Google

World Wide Web anti-scam


Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4  Thema versenden
Sehr heißes Thema (Mehr als 25 Antworten) Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de> (Gelesen: 16251 mal)
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #15 - 07. September 2008 um 14:12
 
herrje auch am Sonntag. Die macht ja gar keine Pause. Und was faselt die da vom tierischen Reich ?????    Ärgerlich

Grüßchen meinen beliebt ! Ich bin sehr froh, von dir die Mitteilung netten mein zu bekommen! Ich liebe dich sehr lieblings-mein!!! Du best in der Welt der Mensch, liebe ich dich mehr Leben!!! Ich dachte an die Liebe, Und was solches die Liebe? Was bedeutet, zu lieben? Beliebt zu sein? Würden, wieviel Deutungen dieser Begriffe Scheinen, aber, meiner Meinung nach, versteht jeder Mensch und empfindet die Liebe auf eigene Art. Schon seit langem fragten die Menschen sich, wenn dieses Gefühl entstanden ist - ob ihr Mensch aus dem tierischen Reich ertragen hat, oder sie ist später erschienen. Die Liebe - eine weniger Sphären, in die der Mensch zu fühlen fähig ist und die absolute Unersetzlichkeit zu erleben.

Netten mein, du bist mit mir einverstanden??? Netten mein, ich liebe dich mehr Leben, allen ist, dass ich fühle eine Liebe! Netter mein, ist mir nur jenes nötig! Nicht mehr wer!!! Ich liebe dich mehr Leben!! Netten mein, ich warte von dir die Mitteilung netten mein sehr!!! Deine beliebt Elena!!!
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:21 von Webmaster » 
Grund: Quelltext gelöscht, keine Veränderung 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
† Rais †
General Counsel
***
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 6353
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 04. März 2008
Geschlecht: männlich
Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #16 - 07. September 2008 um 16:36
 
Das ist übersehen worden. Endlich mal ein X-Mailer.

Zitat:
X-Mailer: YahooMailRC/1096.28 YahooMailWebService/0.7.218.2

« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:21 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hotsummer
Scam Advisors
*****
Offline


gib Scam keine Chance

Beiträge: 544
Standort: Rastatt
Mitglied seit: 21. Juli 2008
Geschlecht: männlich
Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #17 - 08. September 2008 um 00:26
 
Gleiche Schreibweise wie Elena Brutova, die beginnt die Briefe fast immer mit "Grüßchen"...
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:22 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #18 - 08. September 2008 um 21:13
 
Die hat doch auf mein Mail gewartet, im Internet Cafe ? Wie von Fälschung keine Spur. Was sag ich jetzt meinem Auslandsbeauftragtem meiner Stadt ?


Hallo meinen beliebt ! Ich heute wiege den Tag wartete auf deinen die Mitteilung und endlich hat bekommen! Netten mein, ich liebe dich sehr! Netten mein, dich dass sagst du jenes, solcher kann nicht sein! Netten mein, alle nötigen Daten sind auf die Kopien des Passes angegeben! Die Seriennummer, und von wem der Pass ausgestellt ist! Dort wird aller angewiesen! Lieblings-mein, ich liebe dich heute tagsüber ich sehr dachte dass aller auch dich gut sein wird du kannst das Geld schicken, und ich bin zum touristischen Büro gegangen und hat dass heute abend gesagt oder morgen früh werde ich von ihm das Geld tragen!!! Netten mein, ich denke dass jenes dass der Manager in der Bank sagte, es ist alle Dummheiten, weil ich alle Nummern angegeben sind! Netten mein, ich wollte dich bitten dass du am Morgen auf die Post, in Western Union morgen gingst! Netten mein, dort kannst du ohne Probleme das Geld schicken! Netten mein, ich liebe dich sehr und zart zart küsse ich!!! Ich bete dass sich bei dir aller ergeben wird, und du kannst das Geld morgen früh schicken!, Weil ich das Geld ins touristische Büro tragen muss unbedingt!!! Netten mein, ich liebe dich sehr und zart zart küsse ich!!! Deine beliebt Elena!!!
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:23 von Webmaster » 
Grund: Quelltext gelöscht,keine Veränderung 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #19 - 10. September 2008 um 19:24
 
Jetzt versteh ich nix mehr. Keine Frage nach ihrem, äh meinem Geld und total verworrene Schreibart? Ich glaube da sitzt gerade eine Aushilfe.   Durchgedreht

Guten Tag meinen beliebt . Ich habe und selbst wie nicht bemerkt hat dich liebgewonnen. Du mir hast gefallen, dass du zu mir die Fürsorge sehr stark zukommen lässt. Zu mir ließ niemand so die Fürsorge zukommen.. Du bist der erste Mensch, wer so gut ist zu ich, sich zu verhalten und es sehr gut. Du weißt die Liebe dieses solches Gefühl das, Wörter es nicht beschreiben man muss zu fühlen. Die Liebe meine zu dir ist sehr stark, wenn auch befinden wir uns weit voneinander entfernt eben. Und in der Hinsicht meiner Freundin, so ging ich zu ihr, so ist es bei ihr allen in Ordnung sein, sie wird bald das Krankenhaus verlassen. Ich rauche nicht. Ich wollte über meine Ehe, da sich daran mir nicht sehr nicht erinnern wollte, und mich darüber zu gefallen, da nicht es für mich und sehr die Trauer mich schwierig ist sagen. Ich hoffe du du verstehst. In der Hinsicht Sexes, ja nur mit dem richtigen Partner. Meine Lieblingsfarbe die Weiße. Warum schreibst du mir nicht was nicht?? Ich warte von dir die Mitteilung netten mein sehr!!! Ich liebe dich!!!

 Ich will dich und umarmen sehr sehen. Ich werde sie und zu denken an unser Treffen sehen. Wie mir ohne dich in einsam ist waschen wir das Herz, wenn du wissen würdest. Alle meine Träume nur über dich. Darauf beende ich den Brief. Schreibe mir bitte, ich will mich mit dir noch grösser umgehen. Deine Liebe, die auf dich Elena wartet
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:24 von Webmaster » 
Grund: Quelltext gelöscht, keine Veränderung 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #20 - 10. September 2008 um 21:06
 
Ja sitzen die im Internet Cafe laufend davor ? Haben die da ne Flatrate ?  Auf jedenfall scheint meine Elena wieder mit mir zu sprechen. Mei bin ich froh. Ich glaube jetzt liebt se mich wirklich.   Zunge

wollte sagen dass ich nicht weiß warum sagte der Angestellte so! Netten mein, ich die Wahrheit weiß nicht! Ich erkannte in meiner Bank dass es die einfache Prüfung, netten mein sein kann, mir in der Bank haben gesagt dass jene Bank, durch die du versuchtest, das Geld zu übersetzen eine überflüssige Arbeit machte! Netten mein, in meiner Stadt ist aller einfacher! Netten mein, wenn man das Geld, aus Russland zu schicken, so muss man die überflüssige Arbeit nicht durchführen, netten mein, das Geld schicken kann ist obligatorisch es in die Bank! Ist möglich und, das Geld von der Post schicken! Du in der Stadt hast eine Dienstleistung der Übersetzung des Geldes Western Union auf der Post??? Mir hätten empfohlen dass ich dir gesagt hätte dass du das Geld einfach auf der Post schicktest! Netten mein, dir sind nur meine Daten nötig! Netten mein, ich liebe dich sehr, netten mein hoffe ich dass du das Geld, ohne jede Probleme morgen schicken kannst! Netten mein, kaum wirst du meine Mitteilung lesen, ich warte auf die Antwort von dir sehr!!!! Deine beliebt Elena!!!
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:24 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #21 - 11. September 2008 um 19:29
 
Soll ich jetzt dann Mal ne WU Nummer schicken ? Die wartet doch schon darauf.

Lieblings-mein ! Ich liebe dich sehr, jetzt sitze ich ins Internet des Cafés und sehr warte ich von dir die Mitteilung netten mein!!! Ich hoffe dass du das Geld, netten mein heute schicken kannst, bemühe sich bitte! Ich liebe dich sehr und zart zart küsse ich!!! Deine beliebt Elena!
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:25 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
extracomp
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #22 - 12. September 2008 um 18:53
 
Jetzt mit neuer Mail Adresse. Jetzt braucht sie aber dringend mein Geld.

elenakonfetochka@yahoo.de

Spoiler:
Return-Path: <elenakonfetochka@yahoo.de>
Received: from mailin18.aul.t-online.de (mailin18.aul.t-online.de
[172.20.26.51])
     by mhead103 with LMTP; Fri, 12 Sep 2008 13:34:28 +0200
X-Sieve: CMU Sieve 2.2
Received: from n35.bullet.mail.ukl.yahoo.com ([87.248.110.168]) by
mailin18.aul.t-online.de
     with smtp id 1Ke6ur-0zPxGi0; Fri, 12 Sep 2008 13:34:21 +0200
Received: from [217.146.182.179] by n35.bullet.mail.ukl.yahoo.com with NNFMP;
12 Sep 2008 11:34:21 -0000
Received: from [87.248.111.144] by t5.bullet.ukl.yahoo.com with NNFMP; 12 Sep
2008 11:34:21 -0000
Received: from [127.0.0.1] by omp201.mail.ukl.yahoo.com with NNFMP; 12 Sep 2008
11:34:21 -0000
X-Yahoo-Newman-Id: 417157.97143.bm@omp201.mail.ukl.yahoo.com
Received: (qmail 11000 invoked from network); 12 Sep 2008 11:34:21 -0000
DomainKey-Signature: a=rsa-sha1; q=dns; c=nofws;
 s=s1024; d=yahoo.de;
 
h=Received:X-YMail-OSG:X-Yahoo-Newman-Property:Date:From:X-Priority:Message-ID:
To:Subject:MIME-Version:Content-Type:Content-Transfer-Encoding;
 
b=Tphz3x2A8mct/T8jekiPhFEs1+sUvbFrlGDDaQFZMFnG9F7ctpeYjQvPW1fXNBoqPkOfDxLnSXGme
RJxPZ3DnIjFWGZ3BWK2f3bSWd5nse3fai09mhKhHxAyaXFrNMLh83zVebONcYBnM4vMJF/O6yX4kEqy
VespMm15aa20GKQ=  ;
Received: from unknown (HELO COMP-4) (elenakonfetochka@78.157.143.170 with
plain)
 by smtp127.mail.ukl.yahoo.com with SMTP; 12 Sep 2008 11:34:20 -0000
X-YMail-OSG:
xRCfrFoVM1lAmlElDcs37wgsFqZsZLrTiW1x2JgWguoRiuh36SUSksw4t4blxGUc_.ya9lDPHAtz6rk
ZGn1XA8XwZeVPK1lUHwKoVkeDQw--
X-Yahoo-Newman-Property: ymail-3
Date: Fri, 12 Sep 2008 15:30:01 +0400
From: Elena <elenakonfetochka@yahoo.de>
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <7910126072.20080912153001@yahoo.de>
To: xxxxxxxxxxx@t-online.de <xxxxxxxxxx@t-online.de>
Subject: Lieblings-mein !
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/html; charset=windows-1251
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-TOI-SPAM: n;1;2008-09-12T11:34:28Z
X-TOI-VIRUSSCAN: clean
X-TOI-EXPURGATEID: 149288::080912133421-16819BB0-D6B792B9/0-0/0-0
X-TOI-SPAMCLASS: CLEAN, NORMAL
X-TOI-MSGID: c25f8e0e-e61e-4cb7-89e0-2071a95cd64e
X-Seen: false
X-ENVELOPE-TO: <xxxxxxxxx@t-online.de>


Lieblings-mein ! Ich weiß in als das Problem nicht, aber ich kann von dir die Mitteilung nicht bekommen!!! Jenes dass schreibst du netten mein mir bis zu mir es gehen deine Briefe nicht! Netten mein, ich werde dir von anderem e-mail die Adressen schreiben!!! Du warst schon in der Bank?? Netten mein, du konntest das Geld schicken??? Deine beliebt Elena! Ich liebe dich! Schreibe jetzt auf diesen e-mail die Adresse, bitte!!!
« Zuletzt geändert: 28. Februar 2010 um 15:57 von Wesermann »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #23 - 14. September 2008 um 21:31
 
Hi,
wollte mal Mitteilen das elenalove1975@yahoo.de eine neue Adresse hat sie lautet jetzt : elenasvit1975@yahoo.de
« Zuletzt geändert: 14. September 2008 um 22:24 von »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #24 - 15. September 2008 um 13:44
 
hi du ich grüsse euch,
ich bin hier angemeldet unter dem nick "gast" und habe eure seite mit interesse gelesen. 
habe auch briefe von elena seit zwei monaten bekommen. sie will das ich ihr 1020 euro schicke Smiley 
na mal schauen wie lange ich sie hin halte. da ich zu hause probleme hab mit meinem pc mach ich das mal eben bei bekannten und sende dir mal ein paar mails von ihr mit fotos die kanns ja dann reinstellen oder so.also wunder dich nicht wenn ein paar mails von mir bekommst hoffe es hilft andere vor dummheiten zu bewahren. ich werde jedenfalls nichts schicken
liebe grüsse "gast" ralph




Von: "Elena" [elenalove1975@yahoo.de]
Gesendet: Fr. 08.08.08 (11:16)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Den guten Tag Ralph.

 
 


Den guten Tag Ralph. Ich bin sehr froh dass du mir geantwortet hast. Ob wenn ich ins Internet des Cafes, um ging, zu sehen du schriebst mir ich war ein wenig aufgeregt, weil ich nicht uberzeugt war, ob du mir geschrieben hast oder nicht. Du wei?t nach den Wegen ins Internet des Cafes, ich dachte an meinen ersten Brief. Ich dachte, dass ich meinen ersten Brief grosser und interessanter machen sollte, aber gleichzeitig wollte ich den Mann nicht, die nur an Sex denken. Ich denke, dass ich nicht gegen Sex, aber ich will mich mit der Liebe nur mit dem Menschen beschaftigen, den ich stark mogen werde. Sex ist in der Beziehung wichtig, aber nur dann wenn die Liebe gibt.... Ich bin nicht im Begriff, dir zu lugen, dass du ein einziger Mensch bist, der mir geantwortet hat. Aber jetzt werde mit wem einzig ich du - abgeschrieben, weil andere ALLE mir nur uber Sex schrieben! Und es war schlecht! Mir war es angenehm, von einigen Mannern den Vorschlag eine Nacht oder ganz und gar nicht die bedeckten Bilder gar nicht zu bekommen... Es so ist niedrig...

Sofort will ich dir sagen dass es bei mir leider nicht gibt es gibt keine Kinder, aber ich mag die Kinder sehr. Eben ich will sie (ist wenn mein Partner endlich ebenso wird es wunschen) die Kinder fur mich haben es ist die Blumen des Lebens! Fur was leben wir diesen jenes! Wir von vielem sind unseren Eltern verpflichtet, da wenn nicht sie jenes wir nicht ware! Ebenso sollen wir auch das Leben geben!

Ich bin dass du nicht solchen froh und gerade ihm schreibe ich dir! Ich habe von ihm gesagt, dass ich und sagen mit ihnen nicht schreiben will, aber sie setzten fort, mir … zu schreiben, nach der Wahrheit Sagend, war ich im Schock andere Manner, die in ihrem ersten Brief mir angeboten haben, damit ich ankam und hat sie besucht und hat einige Zeit mit ihnen durchgefuhrt! Fur mich hat es keinen Sinn uberhaupt nicht: der Frau zu fahren es ist viel Kilometer und das alles denke ich nur, um Sex mit ihm … ich zu haben, dass diese Menschen die Geisteskranken sind! Entschuldigen Sie mich, dafur dass erzahle ich dir das alles …, aber die Briefe anderer Manner haben mich gezwungen, sich sehr schlecht zu fuhlen. Ich verstehe nicht, warum denken alle jenen Manner, dass ich Prostituierte bin oder in diesem Geschlecht … wei? ich etwas nicht, in anderen Landern so kann wird gefasst sein, aber bei uns so machen nicht. Du wei?t, dass ich dieser Sachen, nur sage, um, zu sagen, dass sich dein Brief davon unterscheidet, die bei mir fruher waren, dass ich bis zu dir bekommen habe. Du, hast mir, dem sehr anstandigen Menschen, seit Anfang unseres Verkehrs geschienen. Ich denke, dass du wissen sollst, dass du mich sehr interessiert haben. Ich will dich erkennen wie es besser moglich ist.

Ich arbeite den Designer. Ich entwickle die Mobel fur die Wohnung... Aber daruber werde ich dir spater erzahlen...

Dir wahrscheinlich ist es sehr jetzt interessant wo ich eigentlich lebe.... Ich lebe in Russland. Bei dir den Schock?! Beruhige sich rege sich nicht auf, ich bitte dich um die Ruhe! Ich lebe in der Stadt Yoshkar-Ola (es ist die Hauptstadt der Republik Mari-El) er befindet sich in der Entfernung in 850 Kilometer ostlich von Moskau. Meine Stadt nicht den Gro?en. In der Stadt wohnt neben 250 Tausenden Menschen. Meine Stadt ist in 1781 gegrundet. Mir gefallt Yoshkar-Ola da es nicht gro? nicht die larmende Stadt sehr! Ich mag die larmenden Stadte gar nicht... Im Stadtzentrum verlauft der Fluss (Kokshaga). Meine Republik ist"mit der Natur sehr"reich", hier ist viel es Seen, Felder, der Flusse und ebenso des Waldes!!! In meiner Republik die sehr reine Luft und die Menschen sogar aus ist fern kommen an, hierher zu leben!!! 

Um so mehr, als wenn aus der Stadt 100 Kilometer jenes zu fahren geratst du auf die Kuste der Wolga! Dieser sehr gro?e Fluss! Wahrscheinlich hortest du schon uber sie? Ich werde am Brief etwas Fotos meiner Stadt befestigen, sie nicht sehr der hohen Qualitat, aber denke ich was dir interessant sein wird wo ich lebe! Ich bitte dich dass du dich nicht erschrickst dass wir so weit voneinander leben! Fur mich spielt die Entfernung keine Rolle nicht!!! Es sind nur die Gefuhle wichtig! Du verstehst?! Ich wollte vieles dich wissen: du hast eine Familie, und ob Sie wirklich du einsam jetzt sind? Ich war verheiratet Mal. Ich traf mich fruher mit den Mannern, aber aller diese waren grob mit mir teilten mir die gehorige Aufmerksamkeit nicht zu. Ich dir wollte ehrlich sagen, dass mir von einer sehr einsam ist. Aber ich bin Optimist und ich habe gern, zu lacheln. Ich bedurfe mich vieler Sachen fur das Gluck, moglich, eine wichtigste Sache fur mich - die Liebe nicht. Ich fing an, immer haufiger uber die Liebe nachzudenken. Diese Gedanken fingen mich an, sehr haufig zu besuchen. Sehr bemerkenswert gern zu haben und beliebt zu sein. Die Menschen konnen glucklich ohne Liebe nicht sein. Das Alter nicht die Storung der Liebe. Wie gesagt zu werden, kann der Mensch ohne Beschrankung im Alter mogen. Du verstehst mich? Du bist meiner alterer, aber es stort mich und dir nicht, ich denke auch normal zu umgehen und, mehr Freund uber den Freund zu erkennen. Wie du denkst? Mir sehr interessant deine Meinung auf diese Weise Anlass. Du kannst mir schreiben, uber als du denkst. Aller ist mir interessant, was mit dir verbunden ist! Erzahle mir ebenso uber die Stadt und uber deinen Beruf!!!

Ich werde wieder froh sein, von dir den Brief zu bekommen!

Aufrichtig Elena.

 


« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:15 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #25 - 15. September 2008 um 13:45
 
Von: "Elena" [elenalove1975@yahoo.de]
Gesendet: So. 24.08.08 (17:01)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Hallo mein neuer Freund Ralph!!!

 
 


Hallo mein neuer Freund Ralph!!! Jetzt gerade erst fremd ins Internet des Cafes ich deinen Brief zu sehen. Ich bin sehr froh dass du mir wieder geschrieben hast. Ich bin immer froh, uber dich dass jenes neu zu erkennen, welche die Neuheiten sei, und als du bist mehr mir du schreibst und du erzahlst uber dich mit jenem angenehmer und interessanter mir! Ich deine Briefe lese versuche ich, dich zu verstehen, ich versuche, deine geistige Welt zu verstehen. Fur mich ist es die Noblesse des Menschen nicht nur sehr wichtig wie er aussieht sondern auch, seine geistige Welt zu erkennen! Die Menschen kommen vor sind nicht nur ausserlich sondern auch innerlich schon! Die innere Schonheit ist eine riesige Gabe, die nicht bei jedem ist! Ich versuche, in dir es zu bemerken. Mir scheint es dass du nicht nur ausserlich, sondern auch innerlich schon bist!!! Noch ware es mir sehr angenehm, von dir das Foto zu bekommen, wo deine Augen von der Gro?aufnahme sichtbar sind, wo deine ganze Person sichtbar ist. Nach den Augen des Menschen kann man seinen Charakter verstehen, man kann und bei verstehen, seine ganze Personlichkeit zu sehen! Ich hoffe dass du allen verstehst dass ich dir schreibe. Wenn dir dass jenes nicht klar ist, geniere sich nicht, frage es mich noch einmal. Ich werde dir es in anderer Form unbedingt schreiben eben ich werde versuchen, allen zu erklaren Smiley! Als du beschaftigtest dich heute tagsuber?? Wie du diesen Tag verbracht hast??? Erzahle mir wie du gern hast, die freie Zeit durchzufuhren? Es ist mir sehr interessant!

Ich will dir erzahlen ist uber meine Arbeit ein wenig ausfuhrlicher. Dir ist es interessant, das Geschlecht meiner Tatigkeit sicher zu erkennen. Ich arbeite den Designer der Mobel. Diese Arbeit gefallt mir sehr, nach der Natur ich die schopferische Personlichkeit. Wenn ich ein kleines Madchen mir immer war gefiel, zu zeichnen, welche zu machen sei die kleinen Arbeiten. Meine Eltern lobten mich dafur immer und ich war glucklich. Wenn ich die Schule beendet habe, so hat verstanden dass das Design meine Neigung, mein Element ist!!! Jetzt werde ich dir ein wenig ausfuhrlicher erzahlen dass von sich Meine Arbeit vorstellt. Wenn zu mir ins Buro der Mensch kommt und sagt dass ihm die Mobel fur bestimmte Ziele, mit bestimmten Funktionen, also, und naturlich vom Preis notig ist. Es ist ein wenig, ich diese Details besprochen gehe ich ins Haus oder das Buro des Kunden, um die Innenansicht der Raume anzuschauen, auf die Zahl der Zimmer, die Anordnung der Wande, auf die Zahl des freien Raumes darinnen. Das hei?t mache ich eine allgemeine Einschatzung des Raumes. Danach interessiere ich mich beim Kunden dass er oder sie will darinnen sehen. In meiner Arbeit ist es sehr wichtig, sich die Meinung zu teilen, da in Anbetracht der Geschmacke und der Praferenzen des Kunden wir auswahlen und wir entwerfen die Mobel, damit sie zur Innenansicht herankam und zur gleichen Zeit erfullte die Funktion wie der Mobel, und zwar den Komfort und die Bequemlichkeit. Danach unter Berucksichtigung der Geschmacke und der Praferenzen des Kunden wahle ich aus oder selbst entwerfe ich die Mobel fur ihn, ich zeige ihm zuerst die Zeichnungen (das hei?t die Skizze, wie die Mobel aussehen wird) wenn die Zeichnung gefallen hat, so gebe ich die Zeichnungen in die spezielle Werkstatt zuruck stellen wo die Mobel her. Alle meine Kunden fuhlen sich gemutlich und komfortabel habe ich in der Mobel die fur sie gewahlt! Wenn der Mensch der kommt will die Mobel erwerben, ist es sehr wichtig in diesem Fall, seine Forderungen zu berucksichtigen, damit er sich nach проделанyой der Arbeit zufrieden fuhlte und blieb zufrieden mit dem Kauf. Manchmal vorkommt es sehr kompliziert das Design der Mobel zu schaffen, fur den Menschen der hat sich damit nicht geklart dass er in der Wohnung sehen will. Es kommen auch solche Menschen vor. Alle Menschen verschiedene, und bei allen den eigenen Geschmack, und wessen jenes gibt es des Geschmacks sogar nicht - findet solches auch statt. Wie in Russland sagen: «Nach Geschmack und keine Farbe - des Genossen gibt es!» Bei dir im Land wahrscheinlich verwenden diesen Ausdruck auch. Manchmal vorkommt es ziemlich kompliziert die notige Mobel, mit der optimalen Kombination der Funktionalitat und des Aussehens auszuwahlen. Sehr haufig kommen in den Familien die kleinen Kinder vor, du wei?t wahrscheinlich dass sie dass immer versuchen sei zu zerbrechen ist eine lebendige Neugierde, da sie noch klein und vieles erkennen wollen!!! Wenn du noch dass willst sei zu erkennen, frage es! Ich werde dir antworten. Mir ist es interessant, wie du zu wissen du fuhrst das Wochenende durch? Als du beschaftigst in frei von der Arbeit die Zeit? Welche bei dir das Hobby? Wo du lebst? Erzahle mir wie die Stelle aussieht wo du lebst? Was sich neben deinem Haus befindet? Welche bei dir heute das Wetter? Ob warm bei dir? Ob bei dir in der Stadt heute die Sonne leuchtete? Mir allen interessant! Erzahle mir daruber! Ich bin sehr froh dass wir einander schreiben! Ich will damit unseren Kontakt und weiter dauerte. Schreibe mir. Ich werde warten. Elena
 
« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:15 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #26 - 15. September 2008 um 13:45
 
Von: "Elena" [elenalove1975@yahoo.de]
Gesendet: Fr. 29.08.08 (13:35)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Gru?chen Ralph!!!

 
 


Gru?chen Ralph!!! Wie geht es? Wie deinen Tag gegangen ist? Ich bin sehr froh dass du mir wieder geschrieben hast. Ich hoffe was so dauern wird und es ist auch unsere Korrespondenz weiter wird sich immer mehr und grosser entwickeln. Ich wei? noch ziemlich viel dich und dich ebenso hat nicht wenig uber mich erkannt. Ich kann dir dass du der sehr gute Mann tapfer sagen. Und ehrlich einzugestehen, ich bin sehr froh dass bei mir solcher gute Freund erschienen ist. Wenn auch wir weit voneinander, aber es uns nicht stort, sich miteinander zu umgehen und, von den Informationen zu wechseln. Wenn des Internets wir ware haben uber die Existenz einander erkannt, wurden wir keine Freunde. Das Internet ist es die Erfindung der Menschheit bemerkenswert. Die Menschen die leben fur viele Tausende Kilometer voneinander mit der Leichtigkeit konnen die elektronischen Briefe schicken oder, sich mit der Hilfe verschiedener Programme und das Internet der Telefone umgehen. Leider habe ich keine Moglichkeit, sich mit dir mit Hilfe ICQ oder Yahoo-Messeger zu umgehen. In ersten, weil haben wir einen gro?en Unterschied in der Zeit, und ist in den Zeitzonen genauer, und zweitens lasse ich gegebene Zeit darauf was, dir den Brief und diese Zeit nicht sehr gro? zu schreiben was, es im Regime Online zu verbrauchen. In das Internet des Cafes kostet die Zeit sehr teuer, wenigstens bei meinem Gehalt.

Bei uns in der Stadt heute solches bemerkenswerte Wetter. Warm, es leuchtet die Sonne, rundherum wurde aller grun - auf den Baumen sind die Blatter erschienen, auf der Erde ist das Gras gewachsen. Alle Menschen gehen in der leichten Kleidung - alle elegant und schon Smiley! Nach "des Grauen Winters" scheint aller von solchen hell und elegant, den Augen ist es nicht gewohnheitsma?ig. Ich bin uber dieses Wetter sehr froh. Welches Wetter heute bei dir in der Stadt?

Und welche am meisten Lieblingsjahreszeit bei dir? Ich mag sehr sehr stark den Sommer und den Fruhling. 

Wahrscheinlich mogen den Sommer alle ausnahmslos Menschen. Der Sommer ist es ist der Urlaube hochste Zeit! Bei dir wahrscheinlich auch ist der Urlaub im Sommer eingeplant? Erzahle mir wie du gern hast, die Urlaube durchzufuhren? Du kannst wohin du jenes abfahrst oder du bleibst in der Heimatstadt und du fuhrst die freien Tage zusammen mit den Freunden durch? Ich fuhre die letzte Zeit alle Urlaube in Yoshkar-Ola zum Beispiel durch. Ich habe keine Moglichkeit, wohin abzufahren sei auf dem Meer oder auf die Exkursion in anderes Land. Und mir auch nicht mit wem zu fahren. Alle meine Freundinnen ebenso haben solche Moglichkeit nicht. 

Und den Fruhling mag ich, weil meinen Geburtstag im Fruhling. Nicht nur deshalb - den Fruhling wacht die ganze Natur nach "des Wintertraumes" auf. Aller beginnt rundherum, aufzuleben. Aus dem Suden fliegen verschiedene Vogel an. Aller wird rundherum wieder verwandelt.

Letzte Mal war ich auf dem Meer in Tuapse. Es ist der Juli war 1999. Mein Vater hat auf der Arbeit 3 der Einweisung bekommen. Ihm sie haben fur die ausgezeichnete Arbeit uberreicht. Mir so hat das Meer - die Sonne, den reinen blauen Himmel, das Meer-kristallklar reine Wasser gefallen. Es war unvergesslich. Ich tauchte unter das Wasser mit dem Tauchgerat sogar ein. Du stellst vor? Erstens wollte ich es nicht machen, aber spater hat allen zugestimmt. Du tauchtest unter das Wasser wenn ein sei?

Ich sagte dir schon dass ich die Briefe ins Internet des Cafes schreibe. Bei mir kein Haus gibt es des Computers und deshalb mir es muss die gebuhrenpflichtigen Dienstleistungen es das Cafe benutzen. Deshalb will ich dir sagen dass moglich manchmal ich dir die Briefe jeden Tag nicht senden kann., Weil ins Internet des Cafes die gro?en Reihen ich einfach physisch sehr haufig vorkommen komme ich nicht dazu, gegebene Zeit zu erwarten. Wenn solches wenn sei wird jenes geschehen nimm mir nicht Ubel beunruhige sich nicht Smiley! Gut?

Darauf werde ich den Brief wahrscheinlich beenden. Ich muss mich nach Hause beeilen, ich speiste noch heute nicht. Ich wunsche dir den ganzen am meisten Besten. Des angenehmen Abends und der guten Nacht. Elena.

 
« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:16 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #27 - 15. September 2008 um 13:45
 
Gesendet: Sa. 30.08.08 (12:47)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Hallo mein Freund Ralph.

 
 


Hallo mein Freund Ralph. Ich bin sehr froh dass du mir schreibst, und bei mir steigt jeder Tag nach der Lekture deines Briefes die Stimmung hinauf. Nach dem schwierigen Werktag komme ich einfach und ich schreibe dir den Brief und es gefallt mir sehr! Mir gefallt sehr dass wir naher kennenlernen. Mir scheint es, dass unsere Sucht mit jedem Tag allen starker und starker!!! Und wie es bei dir? Wie bei dir heute die Sache? Als du beschaftigtest dich sich in diesen Tag? Welche bei dir heute das Wetter? Bei mir in der Stadt das einfach schone Wetter! Wenn ich am Morgen auf die Arbeit ich heute aufgestanden bin hat vor allen Dingen die Stra?e angeschaut.... Mir war interessant welches Wetter in der Stra?e und sehr wenn ich zum Fensterchen mir in die Augen heftig herangekommen bin hat die Sonne geblendet und ich habe dass in der Stra?e das gute Wetter sofort verstanden! Ich bin sehr froh dass aller Sommer tritt! Wenn ich aus dem Eingang heute hinausgegangen bin eben ist auf die Arbeit dennoch in der Stra?e gegangen war kuhl, aber habe ich die leichte Jacke bekleidet! Und spater wurde am Tag die Temperatur auch mir hoher man musste auf ihrer Arbeit lassen. . Heute war auf der Arbeit der anstrengende Tag ich arbeitete an verschiedenen Projekten, ich teile sehr viel Zeit der Arbeit zu, aber mir gefallt meine Arbeit. Ich der schopferische Mensch. Heute ist auf der Arbeit die alte Bekannte begegnet, wir sind mit ihr noch von der Schule bekannt. Wenn ich sie ich so gesehen habe war doch wieviel Jahre froh ist ab dem Tag des Schulabgangs gegangen. Sie erzahlte uber sich wir sehr nett mit ihr sehr viel haben sich unterhalten. Auf die Arbeit kam sie, einige Dokumente zu ergreifen.

Ich werde mich nicht verwundern wenn fur dich seltsamerweise aussieht, so suche ich dass den Mann in anderem Land. In meinem Land, den guten Mann sehr kompliziert da unsere Manner oder stark zu finden trinken oder schon verheiratet. Ihm habe ich versucht, den Kontakt und die Beziehungen mit dem Mann aus anderem Land zu finden. Kann ein wenig unuberlegt scheinen, aber doch verstehe ich die ganze Ernsthaftigkeit jenen dass ich mache. Jeder Schmied des Gluckes. Du ebenso wei?t es das Sprichwort? Ich will den guten und richtigen Mann einfach finden. Naturlich denke ich an die Zukunft! Und naturlich denke ich an die Familie! Ich denke in der idealen Familie es soll die Liebe und die Achtung und naturlich die Ehrlichkeit zu einander sein. Ich stelle die Zukunft vor da es mir nicht gleichgultig ist! Ich will sehr was die Kinder waren (wenn wird der Partner seiner) auch wollen da es in jeder Familie der unersetzliche Teil ist. Die Kinder ist es die Blumen des Lebens.. Und ob du die Kinder magst? Und wie du dir die normale Familie vorstellst? Welcher dein Standpunkt? Und ob der Gruftis du uberhaupt, die Familie zu schaffen? Die Ehrlichkeit und das Vertrauen zu ist das Fundament der Beziehungen einander! Und ohne den gibt es es kann die Liebe nicht sein. Wenn die Menschen einander lieben, sind sie richtig und glauben einander, sagen sie nur die Wahrheit, haben nichts sie zu verbergen, sie ein ganz, eine Familie! Man darf nicht ohne Vertrauen leben, oder, sein eifersuchtig. Die Eifersucht ist bei allen Menschen anwesend, aber man muss ihr ma?halten. Es ist es naturlich dass man den geliebten Menschen wunschenswert ist mit wer, teilen. Manchmal, wenn es viel zu weit jenes die Menschen einfach vorbeikommt glauben einander nicht!! Das Vertrauen ist ein unersetzlicher Teil der Beziehungen. Ohne Ehrlichkeit, das gegenseitige Verstandnis nicht zu erreichen. Die Hauptsache in den Beziehungen zwischen den Menschen das Vertrauen, die Ehrlichkeit und naturlich die Liebe! Und wie du anlasslich des Vertrauens und der Ehrlichkeit einander denkst? Es ist sehr wichtig, zu sehen dass sich der Partner mit dem Verstandnis von der Achtung verhalt. Dass er in der Seele und sieht ebenso verhalt sich. Es ist sehr angenehm wenn der Partner die Komplimente macht! Die einfachen Worter... Es ist sehr wichtig was er mochte, schatzte und vollstandig verstand! Ich halte was von welchem Land der Partner nicht wichtig ist. . Die Hauptsache allen innerhalb des Menschen! In seinen Augen des Funkens =) die Funken der Liebe zu sehen! Wenn der Mensch seine jenen Augen mag brennen und wird in der Seele bei ihm dass jenes Unvorstellbares geschaffen! Fur die Liebe bin ich auf allen fertig! Fur sie bin ich sogar fertig, Russland, verwandt und nah zu verlassen. Aber nur wenn mein Partner mich und ebenso gern haben wird, zu respektieren. Eben wird mit mir in allen Schwierigkeiten und in allem wird helfen, die Liebe und die Liebkosung zu schenken! Ich hoffe dass du im folgenden Brief mir die Gedanken erzahlen wirst und dass du aus diesem Anlass denkst!? Jetzt beende ich den Brief... Und ich will wissen dass du von meinen Briefen fuhlst? Dir zu gefallen, dass ich zu lesen ich erzahle uber mich? Sage mir es ehrlich! Ich werde mit der Ungeduld deines Briefes morgen warten! Bis jetzt deine Elena.

 
« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:16 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #28 - 15. September 2008 um 13:45
 
Von: "Elena" [elenalove1975@yahoo.de]
Gesendet: Mo. 01.09.08 (12:27)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Hallo meinen liebenswurdig Ralph!

 
 


Hallo meinen liebenswurdig Ralph! Ich bin sehr froh, von dir die Mitteilung zu bekommen! Mir ist es immer angenehm, uber dich etwas neu zu horen. Heute ist bei mir in der Stadt ebenso sehr warm. Am Morgen, ich wachte um 6:00 auf ging auf die Stra?e, um, Morgenlauf zu machen, in der Stra?e war den Vogelgesang und in der Stadt waren sehr wenig Auto zu solcher Zeit, die Luft war sehr frisch. Danach ging in die kalte Dusche, machte Fruhstuck und ging auf die Arbeit. Zum Fruhstuck habe ich das Omelett gemacht. Ob dir es ebenso gefallt? Heute spazierten nach der Arbeit ich mit der Freundin Katya nach dem Park, Sie war mit dem Hund. Zhorik-so rufen den Hund meiner Freundin! Es ist das Kabel. Er noch der Welpe, und die Art die Taxe! Katya meine beste Freundin. Katya der fur mich sehr nahe Mensch, sind wir sehr seit langem bekannt. Seit langem, wenn ich noch in die Schule ging und ich lernte in der dritten Klasse noch wusste sie nicht! Aber irgendwie ist Mal auf die Stunde der Direktor gekommen eben hat gesagt dass es das neue Madchen sie ist rufen Katya - er hat ihrer ganzen Klasse vorgestellt und hat gesagt dass sie wird lernt mit uns zusammen! In ersten tue unserer Bekanntschaft wir hin haben mit ihr die allgemeine Sprache gefunden. Sie war sehr einfach im Verkehr ebenso und bis diesem Tag. Noch nicht bis zum Ende dieses Madchen ich erkannt fuhlte, dass sie sehr gut, teilnahmsvoll, gut, aufrichtig. Bis zu unserer Bekanntschaft lebte die Familie Katya in die Dorfer nicht weit von der Stadt Kozmodemyansk in den ich lebte mit den Eltern. Aber die Familie Katya haben die Wohnung in der Stadt gekauft eben sind gefahren, zu leben. So habe ich sie kennengelernt. Meine Freundin Katya sehr nett, und die Hauptsache, dass sie der sehr gute Freund, wir mit ihr vollstandig einander erganzen. Jetzt waren die Menschen sehr misstrauisch nicht solche gut wie fruher und jetzt ist es sehr kompliziert, den guten, gegenwartigen - richtigen Freund der zu finden wurde mit dir nach den Leben "ins Feuer und das Wasser" ich gehen ist sehr froh was bei mir Katya sind. In die Leben Katya, waren nicht die sehr guten Momente auch und in diese Momente bemuhte ich mich moglichst viel, mit ihr nebenan zu sein. Ich unterstutzte sie und half jenem, als konnte. Es waren die Momente in meinem Leben, wenn mir die Hilfe notig war, und sie half mir die ganze Zeit! War wenn solchen dass sie mir in als jenes abgesagt hatte... Sie die sehr gute und richtige Freundin. Es ist immer angenehm, solche Freunde zu haben, die zu Hilfe immer kommen werden, werden mit dem tuchtigen Ratschlag helfen! Die Freunde sollen einander in die schwierigen Momente des Lebens helfen und es ist richtig. Jetzt arbeitet Katya den Sekretar in der Firma nach der Herstellung der Turen! Heute, wenn wir ich zusammen spazierten hat ihr uber unsere Korrespondenz erzahlt. Ich habe erzahlt dass wir auf einer Webseite der Bekanntschaften kennengelernt haben. Da wir die ernste Beziehung wunschen und, die Familie jenes wir jetzt zu haben lernen wir kennen und erkennen wir einander nach den Briefen allen besser und besser. Ebenso hat Katya mir gesagt damit ich bei der Bekanntschaft mit dir aufmerksam war, weil das Internet das Stuck sehr verborgen und viele schlechte Menschen es benutzen. Aber ich denke nicht dass du mir das Ubel, und im Gegenteil wunschst. Ich denke dass du willst dass unsere Bekanntschaft dauert. In jedem Land ist wie die schlechten als auch guten Menschen. Es ist die Welt. So wie auch ist gut und bose. Es gibt den Gott und es gibt den Teufel. Es gibt das Paradies und es gibt die Holle. Und du hast einen richtigen Freund, Mit dem du dich aus einem beliebigen Anlass umgehen kannst, und damit er dir immer den Smog helfen?

Mein Urlaub wird in diesem Monat, ich weiß nicht dass mir, für dieser 31 zu machen hintue!

Wie bei dir den heutigen Tag gegangen ist? Wie deine Gesundheit? Ich froh dass wir miteinander frei zu sagen konnen. Ich verberge von dir nichts und ich sage die Wahrheit. Ich der Anhanger solcher Phrase: "die besser bittere Wahrheit, als die su?e Luge" oder "Bei der Luge - die kurzen Beine".

Jetzt beende ich den Brief und ich will damit du mir ebenso schrieb daruber was dich beunruhigt. Uber deine Freunde. Uber beliebige Sachen... 

Ich wunsche dir im Voraus die su?en Traume Smiley 

Deine Elena.

 
« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:16 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
gast
Ex-Mitglied


Re: Elena <elenalove1975@yahoo.de> <elenakonfetochka@yahoo.de> <elenasvit1975@yahoo.de> <elenafrohliche@yahoo.de>
Antwort #29 - 15. September 2008 um 13:45
 
Von: "Elena" [elenalove1975@yahoo.de]
Gesendet: Di. 02.09.08 (12:17)
An: xxxxx@freenet.de
Betreff: Hallo den Liebenswurdigen Ralph!








Hallo den Liebenswurdigen Ralph! Ich danke dich fur deine Antwort. Ich bin sehr froh dass du dich zu unserer Korrespondenz ernst verhaltst. Wir wissen schon ziemlich gut einander und inzwischen unserem Verkehr habe ich mich davon dass du absolut uberzeugt ebenso ist ernst gestimmt. Mir scheint es ware dumm, die Briefe einander zu schreiben, dabei die ernsten Absichten und die Plane auf die Zukunft nicht habend. Du so denkst nicht?

Wie deinen heutigen Tag gegangen ist? Was neu bei dir war? Welches bei dir die Stimmung? Wie mit der Gesundheit der Sache? Und welches Wetter heute bei dir in der Stadt? Bei uns in Yoshkar-Ola heute das ausgezeichnete warme Wetter! In der Stra?e ist sehr warm, ungefahr blasen 22 Grad der Warme und den angenehmen warmen Wind. Ich mag solche warmen Tage sehr, hei? ist nicht kalt, was "In Mal hei?t!". Ich will nicht ist die Treffen einfach, ich will die ernsten Beziehungen finden, ich will die Liebe, ich will die Kinder!!! Wie du denkst, wenn wir nebenan leben würden, so wären wir zusammen! Ich denke dass vom Mann, die Vorschläge zu sein!!! Wie du denkst??

Heute hatte ich einen ziemlich gespannten Tag, sehr viel Arbeit musste man fur heute machen. Ja, sich mir heute bemuhen es musste auf  den Ruhm! Soviel der Kunden, soviel der Bestellungen! Seit langem hatte ich solche Tage nicht. Uberhaupt kommt jenes jedes Jahr so vor. Alle Menschen streben, dass jenes zu machen ist frisch in der Wohnung, welche jenes die Umstellung. Wer bestellt jenes die Mobel fur das Wochenendhaus, in die Garten. Heute machte ich Design "der Sommerkuche" fur einen Kunden - er hat gesagt was die Uberraschung fur die Familie und im Dorf machen will, die Veranda mit der Kuche aufzubauen. Du wei?t, so ist nett wenn der Mensch dass jenes Angenehmes, sich machen will um die Familie und immer zu sorgen! Mir gefallen solche Menschen, gut, aufmerksam, teilnahmsvoll sehr. Furchte nicht, in dir sind diese Qualitaten in  der ausreichenden Stufe auch anwesend! Begeistert vom heutigen Wetter und der schonen Stimmung habe ich mich tapfer an die Arbeit gemacht. Und durch anderthalb Stunden war die fertige Skizze der ganzen Mobel vor den Augen des Bestellers schon. Er hat sich sehr verwundert dass ich so schnell allen machen konnte und sehr war mir dankbar. Er hat auf die Herstellung dieser Mobel hier angemeldet und mit dem glucklichen Lacheln auf der Person ist weggegangen. Mir scheint er war sehr froh und sehr zufrieden. Ich bin sehr glucklich wenn ich an die Menschen die Freude und das Gluck liefere. 

Im letzten Brief sagte ich dir dass der Freundin uber dich erzahlt hat. Jetzt deinen Brief ich vollstandig dir gelesen glaube ich. Wenn ich dich wie jenes gekrankt habe oder hat vom letzten Brief beruhrt, so verzeih mich. Ich glaube dass du dich zu den Menschen die nicht verhaltst locken die Madchen ins Ausland in die sexuelle Sklaverei. 

Du gefallst der sehr gute Mann, sehr mir dein Charakter und deine Seele. Ich sagte wahrscheinlich schon dass im Menschen ich die herzliche Schonheit um vieles grosser schatze. Und das Au?ere geht fur mich auf den zweiten Plan schon uber. Du bist von der Seele schon! Solche Menschen ist wenig es in der Welt, du kannst mir aufs Wort glauben. Ich finde mich den Menschen sehr gut zurecht. Und du hast den Verwandten oder den Freunden daruber schon erzahlt dass du mit mir abgeschrieben wirst? Wenn schon sagte, so beschreibe mir ihre Reaktion darauf bitte.

Und du arbeitest in die freien Tage? Mir manchmal zu fallen, sogar in festlich zu arbeiten oder es ist einfach frei Tage. Ich, zu fallen es, da zu machen man muss zu erfullen den Arbeitsplan fur den Monat dazukommen. Ich beklage mich es nicht. Die Arbeit ist die Arbeit! Und um so mehr mag ich die Arbeit sehr. Wenn die Arbeit jenes nicht zu mogen wirst du nach keinen Ergebnissen nicht streben, es wird die Bemuhung und die Verantwortung nicht, bedeutet es werden auch die Ergebnisse nicht. 

Mit jedem neuen deinem Brief beginne ich immer mehr, die Anhanglichkeit zu dir, zu unserer Korrespondenz zu fuhlen. Du wurdest ein Teil meines Lebens, aber ich kann mich vorerst den Gefuhlen nicht zurechtfinden. Du mir bist sehr interessant und sympathisch! Und noch ist es mir sehr interessant, zu wissen, was du in erster Linie in der Frau schatzt? Ich will dass du auf diese Frage sehr ehrlich geantwortet hast! Ich sage immer, dass die besser bittere Wahrheit, als die su?e Luge. So mich von der Kindheit mich unterrichteten meine Eltern und ich bin sehr froh, dass er mir solche strenge Erziehung gegeben hat. 

Ich werde deinen folgenden Brief warten eben erinnere sich, dass wenn ich deinen Brief jenes auf meiner Person immer sehe es erscheint das Lacheln. Ich hoffe, was es ebenso bei dir vorkommt?! Ich kusse dich in die Wange, ich denke dass du es verdient hast! Elena.
« Zuletzt geändert: 15. September 2008 um 14:17 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 
Thema versenden
Link zu diesem Thema