Google

World Wide Web anti-scam


Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versenden
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Reisetip für Russland (Gelesen: 13656 mal)
 
peter
Ex-Mitglied


Reisetip für Russland
06. September 2010 um 16:57
 
diesen Bericht habe ich gerade gefunden

http://www.swp.de/muensingen/nachrichten/vermischtes/art4304,617948,A



Russland ist ein Land praktisch ohne Fettnäpfchen, und die russische Bevölkerung mag die Deutschen. Was gegen eine Reise ins Riesenreich spricht: Die Behörden tun alles, um es Touristen schwer zu machen.

Meiden Sie Russland! Die Behörden dort mögen keine Touristen. Das Visa ist aufwendig und teuer, im Land haben Sie gerade als Individualreisender das Problem, dass Sie an jedem Ort, den sie länger als drei Werktage beehren, eine Registrierung besorgen müssen. Visafrei, billiger und touristenfreundlicher aber doch sehr russisch sind zahlreiche Ziele in der Ukraine: Kiew, Odessa, Charkow oder die Krim, letztere allerdings vor allem im Sommer heiß und zu teuer.

Meiden Sie Moskau. Überfüllt, versmogt, viel zu teuer, hier ballt sich Russlands Geld und seine Arroganz, aber kaum Charme. Fahren Sie nach Petersburg, Russlands wirkliche Weltstadt. Eine der schönste Orte Europas, voll mit Sehenswürdigkeiten, Theatern und Straßencafés. Fahren Sie in die Provinz! Kreuzfahrten auf der Wolga sind teuer. Aber auf Deck erleben Sie viel mehr Russland als in Moskauer Pizza-Huts. Fahren Sie Zug. Es muss keineswegs die von Ausländern überbuchte Transsibirische Eisenbahn sein. Ein, oder zwei Tage Birkenmeere zählen reichen, um die Weite dieses Landes zu fühlen. Etwa auf der Strecke nach Perm, einer früher geschlossenen Stadt am Ural, die inzwischen architektonisch und kulturell als Vorreiter gilt. Oder nach Archangelsk am Weißen Meer.

Auch mit dem Auto kann man den russischen Weitenrausch erleben. Zum Beispiel übers Baltikum nach Petersburg und weiter zu den karelischen Seen. Wagemutige Wohnmobile kurven auch im sibirischen Altaigebirge herum. Aber beantragen Sie vorher einen internationalen Führerschein. Schlimmstenfalls, wenn ein Verkehrspolizist zu viel Schmiergeld fordert, soll er den einkassieren, dann haben sie ihre Führerscheinkarte noch in Reserve. Um das zu vermeiden, halten sie sich besser peinlichst an die Verkehrsschilder, vor allem an das Überholverbot.

Je weiter weg von Moskau, umso mehr russische Großherzigkeit wird Ihnen begegnet. Ein Bekannter aus Tscheboksary erzählte mir kürzlich begeistert, wie er drei deutschen Motorradfahrern half, die eine Panne hatten. "Ich hab sie mit auf die Datscha genommen und zuerst mal das Schwitzbad angeheizt. Leider konnten sie kein Wort Russisch." Der Großteil der Russen spricht schlecht bis gar nicht Deutsch oder Englisch. Aber sprechen Sie sie trotzdem an, gerade junge Russen, die eine Fremdsprache gelernt haben, praktizieren diese begeistert. Russen kommunizieren überhaupt von Herzen gerne.

Bei neuen Bekanntschaften sollten Sie nach dem Gesicht gehen. Leute mit offenen und heiteren Gesichtszügen haben hier meist auch offene und heitere Seelen. Wenn Sie allerdings - gerade in Moskau - jemand nach dem Weg fragen, wundern sie sich nicht, wenn er sie mit Inbrunst in eine völlig falsche Richtung schickt. Erstens kennen sich viele Moskowiter in ihrer eigenen Stadt nicht aus. Zweitens würden sie das niemals zugeben.

Die Russen mögen die Deutschen. Sie halten sie für etwas pedantisch aber sehr tüchtig. Und für ihre besten Freunde. Trotz der 28 Millionen sowjetischer Toten im Zweiten Weltkrieg. Für Deutsche lauern in Russland kaum Fettnäpfe. Allerdings sollten Sie darauf verzichten, sich über vaterländische Autos, Straßenbeläge oder andere russische Katastrophen lustig zu machen. Loben Sie sie besser, dann fangen die Russen selbst an, darauf zu schimpfen.

Russen achten aufs Outfit. Wenn Sie in eine russische Millionenstadt fahren, kleiden Sie sich so, also ginge es nach Paris oder New York und nicht zum Wandern oder Zelten. Auch vor vielen Provinznachtklubs scheitern sogar Ausländer am Dresscode, wenn sie in Joggingschuhen ankommen. Russische Männer freuen sich, wenn Deutsche mit ihnen trinken - was oft im Wettkampfsaufen endet. Wenn Sie nicht trinken wollen, sagen Sie es einfach. Versucht man, sie umzustimmen, bleiben Sie hart, niemand wird ihnen deshalb ernsthaft böse sein.

Haben Sie Geduld. An Kassen, vor Behördenfenstern, aber auch in Gaststätten. Der Service in Russland ist noch immer lausig.

Die berüchtigte russische Mafia macht nachts keine Straßen mehr unsicher. In Moskau oder Petersburg gibt es nicht mehr Räuber oder Taschendiebe als in westlichen Touristenzentren. In der Provinz eher weniger. Aber geben Sie Acht auf die Polizei. In Moskau haben sich einige Beamte darauf spezialisiert, frisch eingetroffene Touristen, die ihren Pass im Hotel gelassen haben, um dort eine Registrierung zu erhalten, auf der Straße abzufangen und wegen fehlender Dokumente saftige Strafen von ihnen zu verlangen. Illegal und unverschämt. Am besten lassen Sie sich im Hotel eine Passkopie abstempeln und mit dem Hinweis beschriften, das Original sei zur Registrierung dort geblieben. Und nehmen Sie außerdem ihr Flugticket mit, um zu belegen, dass sie noch keine drei Tage am Ort sind. In Petersburg wiederum passiert es immer wieder, dass Polizisten Touristen anhalten, kontrollieren, und ihnen dabei Brieftaschen oder Handys klauen. Die Provinzpolizei benimmt sich besser.

Nehmen Sie wenig Bargeld mit. Ziehen Sie ihre Rubel besser am Geldautomaten, als sie in Wechselstuben umzutauschen, wo der Wechselkurs oft unklar und das Risiko höher ist, Blüten zu erwischen.

Obacht auch als Fußgänger. Vor allem in Moskau scheren sich manche Autofahrer nur sehr bedingt um Ampeln, Zebrastreifen und auch Bürgersteige.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Wesermann
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 34945
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #1 - 24. September 2010 um 04:38
 
@ peter

so einen Unsinn hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
vierauge
Forum Administrator
*****
Offline


Ich tu nix. Ich will nur
spielen.

Beiträge: 11769
Standort: Toronto
Mitglied seit: 28. März 2010
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #2 - 24. September 2010 um 12:21
 
Also, ich selbst bin nie in Russland gewesen, kann mir also kaum ein eigenes Urteil erlauben. Wenn ich aber mal mit anderen Ländern vergleiche, in denen ich gewesen bin und mir dann noch meine russischen Bekannte und Freunde angucke und anhöre, was sie so erzählen, dann weiß ich, wo ich den Bericht hinstecken könnte.

Mir scheint es eher, das der Schreiber selbst auch nie dort war, sondern nur darüber gehört hat. Darum wäre ich mit seiner Meinung an seiner Stelle eher mal etwas vorsichtig. Denn sonst hat ER sein ganz persönliches "Fettnäpfchen", in das er tritt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tommy
Scam Warners
*****
Offline


I Love Sverige

Beiträge: 90
Standort: Eschweiler
Mitglied seit: 15. April 2008
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #3 - 24. September 2010 um 14:03
 
Zitat:
das Problem, dass Sie an jedem Ort, den sie länger als drei Werktage beehren, eine Registrierung besorgen müssen.


Ich flieg in 4 wochen nach russland und bleib 1 woche am gleichen ort

muss ich mich dort irgendwo melden und warum und wo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wesermann
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 34945
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #4 - 24. September 2010 um 14:20
 
@ tommy

in der Regel macht das da Hotel vor Ort. Alles weitere sagt Dir der Reiseveranstalter. 

Keine Sorge hört sich kompliziert an ist es aber nicht
« Zuletzt geändert: 25. September 2010 um 11:52 von Wesermann »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tommy
Scam Warners
*****
Offline


I Love Sverige

Beiträge: 90
Standort: Eschweiler
Mitglied seit: 15. April 2008
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #5 - 24. September 2010 um 18:13
 
Na ja, so einfach ist das ned.

Ich hab mein Visum bekommen und Wohne privat bei der Dame.

Wo muss man sich den dann genau Melden, bei Polizei, KGB,
oder wo ????

A bissel Spaß muss sein Smiley Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
deutschmann
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #6 - 24. September 2010 um 21:39
 
tommy schrieb on 24. September 2010 um 18:13:
Na ja, so einfach ist das ned.

Ich hab mein Visum bekommen und Wohne privat bei der Dame.

Wo muss man sich den dann genau Melden, bei Polizei, KGB,
oder wo ????

A bissel Spaß muss sein Smiley Smiley

Das wird Dir der Visa-Service rechtzeitig bekannt geben Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
daddycool
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #7 - 24. Juni 2011 um 08:53
 
Ich kann das was die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft anbetrifft nur sagen das mir in Cheboksary immer geholfen wurde und freundlich waren dort alle zu mir egal ob älter oder jünger.
Ja ich war wiklich da. Smiley Smiley Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
daddycool
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #8 - 24. Juni 2011 um 08:54
 
Ich war dort in einem Hotel ,da war das mit der Registrierung kein Problem .Das Hotel hat sich darum gekümmert.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
vierauge
Forum Administrator
*****
Offline


Ich tu nix. Ich will nur
spielen.

Beiträge: 11769
Standort: Toronto
Mitglied seit: 28. März 2010
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #9 - 24. Juni 2011 um 11:42
 
Zitat:
Ich kann das was die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft anbetrifft nur sagen das mir in Cheboksary immer geholfen wurde und freundlich waren dort alle zu mir egal ob älter oder jünger.


Wie heißt das Sprichwort? "Wie man in den Wald ruft, so schallt es auch wieder heraus."
Mit Freundlichkeit kommt man immer und überall weiter. 
Aber wer sich wie ein  Smiley benimmt, wird auch wie ein  Smiley behandelt. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Webmaster
Forum Administrator
*****
Offline


Abgeschlafft und ausgepufft!!

Beiträge: 23888
Standort: Йошкар-Ола
Mitglied seit: 06. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #10 - 24. Juni 2011 um 12:03
 
So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Ich war in Yoshkar-Ola und fliege im September wieder mit einigen aus dem Forum.
Die Reise letztes Jahr war einfach super. Die fast 15 Std. Zugfahrt im Nachtexpress war einfach ein Abenteuer.
Die Russen im Zug freundlich und wir wurden sofort aufgenommen.
In Yoshkar-Ola wurden wir sogar vor Scam gewarnt (war eigentlich nicht nötig, weil wir wegen dem nach Yoshkar-Ola gefahren sind). 
Die Einwohner schämen sich sogar dafür, sind aber machtlos.
Auch die Polizei ist machtlos, weil sie 
a: Die Scammer nicht kennt.
b: nicht wissen, wo sie stecken.
c: Die Abteilung "K", die für Internetkriminalität zuständig ist nur etwas machen kann, wenn wir melden und das tun wir.

Sicher, ich möchte nicht verheimlichen, dass wir unter der Flagge für das Ministerium für innere Sicherheit in Mari-El gereist sind,
aber das wußte niemand, nicht mal der letzte Winkelpolizist. Trotzdem wurden wir von niemanden belästigt.
Rußland selber will schon lange Visfreiheit mit Deutschland. Nun wer sich dagegen sträubt, das kann man sich ja jetzt denken.
Rußland will schon lange ein Rechtsabkommen mit Deutschland. So wäre der Scam eindämmbar. Die deutschen interessiert es nicht.
Anfragen wegen Rechtsbehilfe bleiben unbeantwortet.
So werden Strafanzeigen von der deutschen Staatsanwaltschaft einfach eingestellt, weil der Täter nicht zu ermitteln ist.
In den seltesten Fällen bekommen wir diese Anzeigen auf den Tisch und können handeln.
Akteneinsicht wird uns einfach nicht gewährt. Das nenne ich deutsche Gründlichkeit.

Warum wohl hat Russland die Einreisebedingung für die deutschen etwas verschärft?
Mal nachgedacht, wie die deutsche Botschaft die russischen Bürger behandelt, wenn die ein wenig als Touristen die deutsche Luft atmen wollen?
Trotzdem bekommt jeder deutsche ein Visum, selbst wenn er Harz 4 - Empfänger ist. Hinsichtlich gibt es da keine Hürden,
es beruht alles nur auf das Gleichheitsprinzip.


Der Artikel ist fern jeder realität und eine Unverschämtheit. Vielen Dank für den Schwachsinn wünscht der Webmaster von

http://anti-scam.de

« Zuletzt geändert: 24. Juni 2011 um 12:58 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
vierauge
Forum Administrator
*****
Offline


Ich tu nix. Ich will nur
spielen.

Beiträge: 11769
Standort: Toronto
Mitglied seit: 28. März 2010
Geschlecht: männlich
Re: Reisetip für Russland
Antwort #11 - 25. Juni 2011 um 17:20
 
Zitat:
@ Webmaster

Wie muß man denn diesen Artikel verstehen???  Augenrollen Traurig


Um es mal dem Webmaster vorweg zu nehmen. Der Artikel ist völliger Quatsch. Man braucht ihn nur mal lesen und etwas nachdenken. So kann doch nur jemand schreiben, der anscheinend selbst nie da war, nur von Anderen etwas gehört hat und wahrscheinlich selbst voller Vorurteile steckt.
Wie ich schon schrieb, ich war selbst auch noch nie dort. Wie also könnte/dürfte ich mir ein Urteil über Russland erlauben?
Der Schreiber dieses Artikels wäre besser beraten gewesen, sich vielleicht erstmal mit Leuten zu unterhalten, die wirklich wissen, wovon sie reden, die dort waren und es wirklich beurteilen können. Oder er sollte vielleicht selbst erstmal dort hinfahren und sich erkundigen, anstatt ein ganzes Land unangemessen in Grund und Boden zu schreiben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
FEINDFLIEGER300868
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #12 - 25. Juni 2011 um 18:35
 
Ach,um den Artikel handelt es sich! Mensch,der hat doch schon einen Bart und fällt bei mir leicht unter die Verjährungsfrist... Im Übrigen gebe ich euch recht:  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
daddycool
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #13 - 25. Juni 2011 um 18:58
 
@vierauge Zitat:
Wie heißt das Sprichwort? "Wie man in den Wald ruft, so schallt es auch wieder heraus."


Ich gebe dir Recht wer sich schlecht verhält wird von seinem Gegenüber auch so behandelt. Und wahrscheinlich habe ich den rechten Ton getroffen war aber auch kein Problem da ich eigentlich immer so bin.Wie heißt es auch noch so schön(leider in DL selten geworden) Bitte und Danke öffnet dir Tür und Schranke.   Smiley Smiley Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Teddy1957
Ex-Mitglied


Re: Reisetip für Russland
Antwort #14 - 26. Juni 2011 um 12:43
 
Wenn man so ein Quatsch ließt, könnte man nur noch  Exclaim Smiley. In der Zeit wo ich noch am Theater beschäftigt war, waren wir bei einem Gastspiel in Moskau gewesen. Mit den Leuten, wo wir in Kontakt kamen, wurden wir freundlich behandelt. Leider war die Zeit zu kurz, um Moskau zu erkunden.

Lg.
Teddy
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versenden
Link zu diesem Thema