Google

World Wide Web anti-scam


Seitenindex umschalten Seiten: 1 Thema versenden
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Russinnen nach Italien einladen (Gelesen: 7207 mal)
 
Poooh
Ex-Mitglied


Russinnen nach Italien einladen
20. Mai 2013 um 11:39
 
Hallo,

nach langer Überlegung habe ich mich dazu entschlossen meine russische Freundin und Ihre Mutter diesen Sommer auf einen Italien-Urlaub einzuladen. Jetzt stellt sich allerdings die Frage, was man hierbei alles beachten muss, insbesondere was die Visa betrifft.
Meine Freundin ist post-graduade Studentin, Ihre Mutter Englisch-Lehrerin. Der Verdienst der beiden ist folglich miserabel. Ich würde deshalb die Kosten übernehmen. Die beiden wohnen in Sibirien (Novosibirsk bzw. die Mutter in Barnaul). So weit ich weiss gibt es dort keine italienische Botschaft. Wie sollten wir also vorgehen, um ein Touristenvisum für die beiden zu bekommen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Wesermann
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 34947
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #1 - 21. Mai 2013 um 11:30
 
@ Poooh

alle Infos gibt es auf den Seiten der Botschaften.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Uli
General Counsel
***
Offline



Beiträge: 30521
Mitglied seit: 17. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #2 - 22. Mai 2013 um 14:06
 
@ Poooh

Ein Schengenvisum für Deutschland ist auch in Italien gültig. Doch sollte man einmal auf die Seite der italienischen Botschaft in Russland schauen, ob die Konditionen dort besser sind, als  für Deutschland.

Für Deutschland müssen sie pro Person 45 Euro pro Aufenthaltstag im Schengenraum nachweisen. Ohne diesen gibt es kein Visum.
Alternativ kannst Du natürlich auch eine Verpflichtungserklärung abgeben. Dann solltest Du aber einen so guten Verdienst haben, dass für Dich der tägliche Lebensunterhalt gedeckt ist und für die beiden anreisenden Personen. Das sind mindestens die 45 Euro pro Reisetag für 3!

Und danach kannst Du nur hoffen, dass die beiden keine Dummheiten machen! Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Telly
General Counsel
***
Offline


Ich habe eine schöne russische
Frau. Bleibe aber.

Beiträge: 1569
Standort: Velbert
Mitglied seit: 05. Dezember 2008
Geschlecht: männlich
Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #3 - 22. Mai 2013 um 14:19
 
Bei einer Verpflichtungserklärung muss man aber pro Person in Deutschland 5.000,- hinterlegen.
Ausreichend Wohnraum muss man auch nachweisen.
« Zuletzt geändert: 22. Mai 2013 um 14:20 von Telly »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Julia
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #4 - 23. Mai 2013 um 15:47
 
Ne, denk ich kaum, dass da 5000 nötig sind. Wir haben meine Freundin und ihren Mann zu Weihnachten eingeladen gehabt. Mein Mann verdient leider bei weitem keine 5000, und die Wohnung ist auch 70m2. Keine Panik also. Für 2 Personen reichen auch 2500. 3 Lohn/Gehaltsabrechnungen und Mietvertrag reichen. Und klar, Perso und Reisepäse der Gästen. Versichern sie sich selbst? Falls net, dann muss der Gastgeber Auslandsversicherung für de Gäste abschließen. Kostet auch nicht die Welt. Einladung kostet 25€ p.P. Ausgenommen Eheleute und minderjährige Kinder, die zusammen eingetragen werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5947
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #5 - 23. Mai 2013 um 16:30
 
Telly schrieb on 22. Mai 2013 um 14:19:
Bei einer Verpflichtungserklärung muss man aber pro Person in Deutschland 5.000,- hinterlegen.



Das ist je nach Ausländeramt unterschiedlich und liegt im Ermessen des zuständigen Sachbearbeiters. 

Meistens geht´s ohne Hinterlegung - nur ein Bonitätsnachweis genügt.
  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Poooh
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #6 - 24. Mai 2013 um 16:51
 
Hallo,

danke erstmal für die Infos Smiley

Dass ein deutschen Schengenvisum auch in Italien gilt ist mir schon klar, die beiden sollen aber direkt nach Italien (Mailand) fliegen, weil das erstens auch nicht teurer bzw. sogar günstiger ist und zweitens viel praktischer. Versicherung würden sie selbst abschließen.

Eine Verpflichtungserklärung ist zwar denkbar, scheitert aber wahrscheinlich am knappen Wohnraum den ich habe. 
45 Euro pro Reisetag und Person ergäbe bei einer Woche Aufenthalt 630 Euro. Das werden die 2 vermutlich nicht nachweisen können  unentschlossen

Auf den Seiten der italienischen Botschaft konnte ich nichts finden, dafür aber beim Visa Center Moskau:

http://italy-vms.ru/ru/content/64.htm

Wenn ich das richtig interpretiere müssen für einen Aufenthalt von 1-5 Tagen 215 Euro pro Person nachgewisen werden, bei 7 Tagen aber nur 210 Euro pro Person? Kann das richtig sein?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Telly
General Counsel
***
Offline


Ich habe eine schöne russische
Frau. Bleibe aber.

Beiträge: 1569
Standort: Velbert
Mitglied seit: 05. Dezember 2008
Geschlecht: männlich
Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #7 - 26. Mai 2013 um 07:35
 
Zitat:
denk ich kaum, dass da 5000 nötig sind


Doch Julia, 5000,- waren nötig.
Ich habe noch einmal in meinen alten Unterlagen nachgesehen.
Als ich für Anfang 2010 meine jetzige Frau eingeladen hatte musste ich hier beim Kreis Mettmann 5000,- dafür hinterlegen.
Ich hatte die Summe extra auf ein neues Sparbuch gelegt und dieses dann so lange an die Kreisverwaltung verpfändet.

Da ich ein eigenes Haus habe und somit keinen Mietvertrag vorlegen konnte benötigten die den Grundabgabenbescheid als Nachweis das ich ausreichend Wohnraum habe.

Als sie dann 2010 für immer nach hier kam haben wir das anders gemacht.
Bei einem Visum für Deutschland musste sie unterschreiben hier während ihres Aufenthaltes nicht in der EU zu heiraten.
Sie hat sich ein Visum für Spanien besorgt.
Darin braucht man es nicht.
Sie musste allerdings nachweisen, wo sie dort in der Zeit von 3 Monaten wohnt.
Ich habe ihr dann dort für die Zeit mein Haus in Andalusien für ganz kleines Geld vermietet.
Sie musste aber auch für dort nachweisen, das sie 45,- € pro Aufenthaltstag besitzt um leben zu können.
Den Nachweis hat sie natürlich auch erbringen können.

Ich war in Moskau und hatte das Geld mit.
Das haben wir bar auf ihr Konto eingezahlt und sofort einen Auszug geholt.
Darauf stand die Einzahlung.
Am nächsten Tag haben wir einen neuen Auszug geholt, darauf war nur der Vermerk als Guthaben. 
Danach hat sie das Geld sofort wieder abgeholt und ich habe es wieder mit genommen.
Für das Visum brauchte man nur ein Guthaben nachweisen und nicht ein entsprechendes geregeltes Einkommen.
Und schon bekam sie ihr spanisches Schengenvisum und ist damit direkt von Moskau nach Deutschland gekommen.

« Zuletzt geändert: 26. Mai 2013 um 07:50 von Telly »  

xx.jpg ( 172 KB | Downloads )
xx.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Julia
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #8 - 26. Mai 2013 um 18:40
 
@ Telly

Boah, die spinnen bei euch echt zam. 
Wir waren beide hier bei den Behörden um Termin für Hochzeit und Brautvisum zu beantragen. Die haben schließlich nur die übersetzten Pässe und sonstiges gewollt. Arbeits- und Mietvertrag und das wär's. Evtl. hat sie die gemeinsame Vorsprache überzeugt. I Sommer kommen meine Eltern zu Besuch, Einladung ist schon unterwegs. Haben echt keine 5000 p.P. gefordert. 
Beim Konsulat spielen ja auch sog. Rückkehrsgarantien ne Rolle. Eigentum, Arbeit, Familie.Obwohl die immer 2НДФЛ-Auskunft wollten (Gehaltsabrechnung), und nicht nur Kontoguthaben. 

@Poooh
Am besten immer Vorort nachfragen, da man weder innerhalb von De, noch von Ru sich einigen kann, was man eigentlich will.
« Zuletzt geändert: 26. Mai 2013 um 18:44 von »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Poooh
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #9 - 26. Mai 2013 um 21:23
 
@Telly: Es scheint wohl einfacher zu sein einen Schwerverbecher auf Kaution raus zu bekommen als 2 Russinnen für ein paar Tage nach Deutschland  Laut lachend
Das ist aber, eigentlich, garnicht mal so lustig... Ich wünschte mir, dass die Beziehungen zwischen D und Ru sich endlich bessern würden. Bzw. die EU sich ein wenig mehr öffnen würde.

@Julia: Danke dir für deine Hilfe. Wenn ich das richitg verstehe bist du Russin, oder? Habe ich die informationen des Moskauer Visa-Centers richtig verstanden? Ich traue dem google-translator nicht so ganz...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
deutschmann
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #10 - 30. Mai 2013 um 22:20
 

Die Deutschen wollen einen Nachweis über geregeltes entsprechendes Einkommen. Da reicht eine Einmaleinzahlung auf das Konto nicht aus.

Die Spanier können das ja machen, wie sie wollen.

Mit einer Verpflichtungserklärung erledigt sich das natürlich und Verpfändungen sind eine Ausnahme, wobei Verpfändungen bei den meisten Ausländerämtern gar nicht angenommen werden.

Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass der überwiegende Aufenthalt in dem Land erwartet wird, von dem das Visa ausgestellt wurde.
Lotto spielen kann man natürlich. Aber bei Lotto muss man nicht gewinnen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Poooh
Ex-Mitglied


Re: Russinnen nach Italien einladen
Antwort #11 - 30. Mai 2013 um 23:08
 
Zitat:


Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass der überwiegende Aufenthalt in dem Land erwartet wird, von dem das Visa ausgestellt wurde.
Lotto spielen kann man natürlich. Aber bei Lotto muss man nicht gewinnen.


Ja, ähnliches habe ich jetzt schon desöfteren gehört/gelesen. Und ein Glücksspieler bin ich ja nun eigentlich garnicht  unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden
Link zu diesem Thema