Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: 1 Thema versenden
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Wie Scammer ihre Ware erhalten (Gelesen: 20.456 mal)
 
Leibi
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam!

Beiträge: 9
Standort: Saarland
Mitglied seit: 08. Juni 2009
Wie Scammer ihre Ware erhalten
08. September 2010 um 11:19
 
Hallo an alle,

heute will ich hier im Forum mal etwas veröffentlichen, was bisher größtenteils nur in der Hacker-Szene bekannt war.

Sicherlich fragen sich viele, wie die Scammer die Ware, die man aus purem Leichtsinn verschickt hat, erhalten. Es handelt sich hierbei um sogenannte "Drops".

Laut einem "Scenewiki" ist die Definition:
Zitat:
Einen Drop bezeichnet man einen Ort, wo gecardete Ware hingeschickt wird, um diese dann abzuholen. Es gibt mehrere Drops. Die gängisten Drops sind: Eine Packstation (Ps), einen Hausdrop (Hd) oder einen Briefkastendrop (Bd).


"Gecardete" Ware ist solche, die durch Kreditkartenbetrug erwirtschaftet wurde.

Eine Packstation ist ein Paketautomat der DHL. Diese werden oft von Kriminellen dazu missbraucht, sich Ware darauf zuschicken zu lassen.

Als Hausdrop wird meist eine unbewohnte Wohnung oder ein unbewohntes Haus bezeichnet. Diese werden meist mit Namen präpariert, um  dann Ware hinschicken zu lassen.

Ein Briefkastendrop ist ein leerer, meist ungenutzter Briefkasten, welcher vom Betrüger mit Namen präpariert ist. Diese werden dazu verwendet illegal Waren hinschicken zu lassen.

http://scenewiki.wordpress.com/2010/04/19/wiki/

Ich hoffe, ich konnte euch die Begriffe ein wenig näher bringen. Hier im Forum habe ich noch kein einziges Wort davon gehört. Da ich sehr lange der "Hacker-Szene" ("White Hat", falls es jemandem was sagt) dazugehört habe, weiß ich einiges darüber.

Liebe Grüße,
Leibi

Edit: Noch ein Link dazu: http://pastie.org/680700/wrap
« Zuletzt geändert: 30. Juni 2011 um 10:13 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.732
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #1 - 09. September 2010 um 07:08
 
@ Leibi

Ich glaube du bringst da was durcheinander.

Das was du beschreibst, ist eine mehr als gängige Betrugsmasche.


Scammer wollen allerdings keine Ware - die bevorzugen harte Dollars.
  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
zapparella
General Counsel
***
Offline


...IST MEIN BESTER FREUND

Beiträge: 21.072
Standort: Pians
Mitglied seit: 07. Mai 2009
Geschlecht: weiblich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #2 - 09. September 2010 um 14:44
 
Razor Buzz schrieb on 09. September 2010 um 07:08:
Scammer wollen allerdings keine Ware - die bevorzugen harte Dollars. 


@ Razor Buzz

Smiley Das kann ich so nicht bestätigen.

Mehrfach wird in Beiträgen von Dating-Love-Scammern auch von Geschenken berichtet, die nach Afrika gesendet wurden. So sind mir z.B. Berichte von Warensendungen bekannt, wie Mobilfunktelefone, Satellitentelefone, Wert-/SimKarten, Laptops, Playstations/-Spiele, etc.

Deshalb finde ich es auch interessant, wie solche Warensendungen "in Empfang" genommen werden.

Sicher sind die Scammer in der Regel an den Moneten interessiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass solche "Geschenke" dann auch in Bares umgewandelt werden.
« Zuletzt geändert: 09. September 2010 um 14:47 von zapparella »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Lonelyknight
Scam Warners
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 384
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 02. August 2010
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #3 - 11. September 2010 um 13:11
 
zapparella schrieb on 09. September 2010 um 14:44:
Smiley Das kann ich so nicht bestätigen.


Da kann ich nur zustimmen. Ich wurde selbst schon nach MP3-Player, Handy, Notebook und PC gefragt.
Alles damit der "Kontakt" besser ist und man sich nicht verliert. Wobei die Mehrheit tatsächlich eher auf das Geld steht, ist ja auch einleuchtend, ist deutlich einfacher zu handeln als sperrige Geschenke die immer auffallen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wesermann
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 33.955
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #4 - 26. September 2010 um 14:25
 
@ Lonelyknight

Ja das mit dem Geld ist einfacher, da braucht man sich bis zu einer gewissen Summe nicht mit dem Zoll rumärgern. Die Länder haben ja alle Einfuhrbestimmungen für Waren. Beim Geld ist das einfacher.

Ichhabe es allerdings auch schon mehrfach erlebt, dass die Scammer mit kleinen Geschenk Anfragen kommen, eine bestimmte CD oder Schokolade. Die Wünsche werden dann allerdings immer größer oder es kommt gleiche die Frage nach der Kohle
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
kingmicky
Scam Warners
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 55
Standort: Essen
Mitglied seit: 31. Oktober 2010
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #5 - 31. Oktober 2010 um 23:37
 
Mit den Geschenken und Adressen kaufen habe ich selbst schon erlebt.

http://www.russische-frauen.net/

Ich denke das ist ein typischer Fall darfür...keine Kontaktadresse, Impressum oder sonst etwas.  Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
vierauge
Forum Administrator
*****
Offline


Ich tu nix. Ich will nur
spielen.

Beiträge: 11.733
Standort: Toronto
Mitglied seit: 28. März 2010
Geschlecht: männlich
Stimmung: gut druff
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #6 - 01. November 2010 um 00:26
 
@ kingmicky

Wenn ich mir die sogenannten AGBs angucke, weiß ich schon genug.
Die garantieren für nichts und übernehmen keinerlei Haftung. Sie versprechen, keine Daten weiterzugeben, halten sich mit anderen Worten aber Recht vor, es doch zu tun.
Als Kündigungsrecht steht nur da, das du "aufhören sollst, den Service zu nutzen".  hä?

http://www.russische-frauen.net/agb_deutsch.shtml
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
kingmicky
Scam Warners
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 55
Standort: Essen
Mitglied seit: 31. Oktober 2010
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #7 - 01. November 2010 um 00:33
 
Gut das ich mich da erst garnicht richtig angemeldet habe  Cool
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Al bundy
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 3
Standort: Berlin
Mitglied seit: 12. Juni 2011
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #8 - 30. Juni 2011 um 02:35
 
Kann es sein, dass Ware über eine Person "reingewaschen" wird?

Ein freund hält sich jetzt schon ne weile so eine scammer(in)
und damit ihr chef ihr beim visum hilft, sollte mein kumpel
ein paket weiterschicken.. da waren nur töpfe drin!
un es gab noch ein zweites paket, inhalt unbekannt aber nichts
illegales oder verdächtiges soweit ich weiß. 

Was soll man davon halten, er hat da nix bezahlt. er war jeweils 
nur auf der post um das ding weiter zu schicken!

Erklärt es mir bitte falls ihr was wisst..
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zapparella
General Counsel
***
Offline


...IST MEIN BESTER FREUND

Beiträge: 21.072
Standort: Pians
Mitglied seit: 07. Mai 2009
Geschlecht: weiblich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #9 - 30. Juni 2011 um 13:21
 
@ Al bundy

Smiley

Hat er persönlichen Kontakt zu dieser Dame oder ist es eine Internet-Bekanntschaft?

Es könnte auch sein, dass es sich indirekt um Geldwäsche handelt.
Die Waren werden mit abgefischten Geldern bezahlt und an die Adresse deines Kumpels verschickt.
Der Kontoinhaber wird nach der Feststellung von der Abbuchung sein Geld zurückfordern und die Firma die Bezahlung der Ware von deinem Kumpel fordern.

Die andere Möglichkeit ist die, dass die Waren mit "Schwarzgeld" bezahlt wurden, um so Geld zu waschen.

In allen Fällen ist das eine sehr heikle Angelegenheit und er kann schnell Besuch von den "grünen Männchen" bekommen.
Also besser die Finger davon lassen von solchen dubiosen Sachen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
deutschmann
General Counsel
***
Offline



Beiträge: 2.060
Mitglied seit: 30. August 2008
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #10 - 30. Juni 2011 um 15:16
 
@ Al bundy

Die Ware kann auch bei Bestellung über Internet mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt sein.
In diesem Fall wird er auch Probleme bekommen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Al bundy
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 3
Standort: Berlin
Mitglied seit: 12. Juni 2011
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #11 - 30. Juni 2011 um 16:23
 
Es ist eine Internetbekanntschaft..
und jetzt kommt der Hit: sie ist hier gelistet und er weiß das unentschlossen

Ich habs ihm gesagt und gezeigt aber will das nicht akzeptieren bzw. glauben.
Er ist fest davon überzeugt, dass es koscher ist und er "würde ja eh kein Geld schicken"
Daher wollte ich mal anfragen, was die Konsequenzen für sein bisheriges Handeln wären wenn sich
alles als Betrug herausstellt... 

Mehr als Reden kann ich auch nicht
Man kann ja nicht das Offensichtliche in jemanden hineinprügeln, nur weil derjenige es nicht rafft unentschlossen

Trotzdem danke, spitzen Forum Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
FEINDFLIEGER300868
Ex-Mitglied


Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #12 - 30. Juni 2011 um 17:38
 
Al bundy schrieb on 30. Juni 2011 um 16:23:
was die Konsequenzen für sein bisheriges Handeln wären wenn sich
alles als Betrug herausstellt...

Sein Betrug (also: auch Mithilfe...) wird hier verfolgt und bestraft! Er ist für die Behörden hier erreichbar - nur das interessiert...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Uli
Consultant
*****
Offline



Beiträge: 31.298
Mitglied seit: 17. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #13 - 12. Juli 2011 um 11:00
 
"Geschenke" versenden hat in der Regel nichts mit dem zu tun, wovon dieses Thema berichtet. Da wird nur die Gutgläubigkeit des Opfers ausgenutzt, die dann den Artikel aus eigener Tasche kauft.

Die andere Geschichte hat mit dem eigentlichen Thema Scam wenig zu tun, wird aber auch häufiger eingesetzt. Wir hatten einmal einen Thread, den wir allerdings wegen dem Opferschutz aus dem Forum wieder entfernt haben. Da lief diese Masche tatsächlich in der Form mit weiter zu sendenden Waren.

Was aber wesentlich häufiger geschieht, ist die Geldwäsche. Da wird von einem realen Konto die PIN gephisht (daher auch der Fachausdruck Phishing) und das Geld wird auf das Konto des Opfers weiter transferiert. Dieser soll dann das Geld per Western Union oder ähnlichen Firmen weiter versenden. 
Das sollte jedem aber klar sein: Wenn wir von Deutschland aus Geld per Western Union versenden können, dann ist das aus anderen Ländern auch möglich! Leider denken da die Opfer nicht genug nach, sonst würde die Mache eigentlich nicht greifen.

Diese Geldwäsche ist zu unterscheiden von dem Vorschussbetrug aus Afrika, dem so genannten 419-Scam! Denn wo kein Geld ist, da kann es auch keine Geldwäsche geben!

Ich denke, dass wir einmal an exponierter Stelle in unserem Forum eine Rubrik über verschiedene Scamvarianten einrichten sollten. Ist bereits mehrfach an mich herangetragen worden, mir fehlt aber leider die Zeit dazu. Aber vielleicht fühlt sich dazu ja jemand anderes berufen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Al bundy
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 3
Standort: Berlin
Mitglied seit: 12. Juni 2011
Geschlecht: männlich
Re: Wie Scammer ihre Ware erhalten
Antwort #14 - 05. August 2011 um 01:02
 
Also ich bin seit längerem mal wieder hier.. und kann nun sagen:
Es sind Waren im Wert von mittlerweile rund 6000€ über meinen 
Kumpel in die russische Pampa gewandert!
Meiner Meinung nach wohl ein klarer Fall für Betrug..
Wie auch immer es passiert ist..

Wenigstens hat er mit der Sache nun abgeschlossen! 

Also seid gewarnt vor "Geschenken" oder "Gefälligkeiten"!
Es fängt mit Kochtöpfen an, geht bis Laptops und wahrscheinlich noch weiter...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden
Link zu diesem Thema