Google

World Wide Web anti-scam


Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versenden
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru> (Gelesen: 6566 mal)
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
21. Mai 2008 um 15:34
 
Hallo Leute, 

ich möchte mich vorstellen, und erbitte euren rat.

Hierzu meine Geschichte.

Ich bin seit 7 Monaten in diversen Portalen zur Vermittlung von osteuropäischen Frauen. Ich war erstaunt, wie schwer es doch ist, einen anständigen Kontakt aufzubauen.

Viele Frauen reagierten nie auf Anschreiben, viele waren durch Studium onehin noch jahrelang an Russland gebunden, manche schrieben so schlecht das es beim besten Willen nicht identifizierbar war. Dann gabs auch Scammerinnen die Geld forderten ( poste ich bei Gelegenheit ).

Ja, und dann lernte ich Olenka kennen. Meinen derzeitigen Kontakt. Wo ich nicht weiss, wie ich sie einordnen soll. Wir schreiben seit 1 monat tägliche nachrichten, und sie gefällt mir in jeglicher Hinsicht verdammt gut, anders ausgedrückt - genau so eine Frau will ich haben. Das macht die Sache noch schwerer. ich nennen nun mal ein paar scam relevante fakten aus unserem kontakt.

1. Ihr profil
war falsches foto drin, angeblich weil sie durch bekannte nicht erkannt werden wollte im internet, sowie falsche altersangabe : sie is 26 und im profil stand 28. dann suchte sie männer bis zu 50 jahren.

2. geldforderungen
sie hat nie geld gefordert. auf meine anfrage hin ob sie welche will für email cafe etc meinte sie klar, nimmt sie gerne, aber ich muss nicht,wenn ich angst wegen SCAM habe.

3. telefon

ich hab schon mehrfach mit ihr telefoniert, eine real existierende frau ist sie jedenfalls.

4. reise
sie wollte mich schon sehr früh kennen lernen. da ich kein geld schicken wollte, gab sie sich damit zufrieden, das wir uns in moskau treffen ( sie ist aus ecke krasnoyarsk ), und ich ihr ticket dort am schalter nachträglich bezahle. da wäre kein scam möglich, spricht für sie.

da ich jedoch probleme damit habe dort hinzukommen, kam ich auf die idee, ihre reise direkt an das reisbüro über kredit karte zu zahlen. daraufhin meinte sie, das würde in russland nicht gehen- von ausserhalb des landes kreditkarte zu nutzen, man müsste dafür im land sein. ich müsste überweisen an die agentur. 946 euro für 12 tage touristenreise incl. alles. 

daten der ( angeblichen ) agentur : tourist agency SVEYRSHCHEGLOVA, 647000, Dudinka, Gagarina street 27. Russia

Ich weiss jetzt echt nicht, was ich von dem ganzen halten soll. einerseits war sie ja zufrieden mit einem treffen in moskau, scam in der version nicht möglich. sie hat mir auch ne passkopie geschickt auf meine anfrage hin ( aber nur die seite mit bild ).

ich weiss nicht ob ich ein foto posten darf, immerhin handelt es sich nicht um erwiesenen SCAM.

Weiss nicht was ich nun machen soll, bin danke für jeden Rat !!!!

LG

Pala

       

     
« Zuletzt geändert: 24. Mai 2012 um 22:09 von Uli »  

41_44_752522_-_Dadyko.jpeg ( 48 KB | Downloads )
41_44_752522_-_Dadyko.jpeg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #1 - 21. Mai 2008 um 16:31
 

Zuerst einmal: Mit Kreditkarte kannst du überall bezahlen, in jedem Reisebüro auf der Welt, selbst wenn du nicht im Land bist. Das kann dir der Kreditkartenbetreiber jederzeit bestätigen.  Damit hat die gute schon den ersten Weg zum Scam gezeigt.
Um festzustellen, ob die gute wirklich aus der Gegend schreibt, woher sie angibt zu kommen, können wir durch eine Whoisabfrage manchmal feststellen.
Dazu benötigen wird die letzten drei erweiterten Quelltext von drei Mails. Wenn du nicht weißt, wie man die findet, dann eine kurze Nachricht hier posten, wie du deine Mails abrufst (Webmail oder Outlook usw).
Telefonieren ist keine Garantie. Bei der Razzia 2006 in Yoshkar-Ola haben sie mehrere Frauen festgenommen, die nur darauf abgerichtet waren, die Männer reinzulegen. Hast du sie angerufen? Auf Handy oder Festnetz?

Je mehr Informationen wir von dir bekommen, desto mehr finden wir heraus.
Wenn du die Sache noch nicht veröffentlichen möchtest,kannst du sie mir erst einmal privat senden. 
Einen Support bekommst du jedoch dann nur in der Form SCAMVERDACHT ODER OKAY. Fragen werden nicht beantwortet. Bitte auch Bilder senden,wir können diese duch ein Suchprogramm vergleichen.

webmaster@anti-scam.de

Gruß nach Luxemburg.
Flower
« Zuletzt geändert: 21. Juni 2008 um 12:13 von roadrunner2000 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #2 - 22. Mai 2008 um 16:01
 
Hallo, 

ich weiss tatsächlich nicht wie ich die Quelltext auseinandernehmen kann.

Zurzeit logge ich mich bei gmx ein um dort meine e-mails abzurufen. Ich schicke euch ihre Bilder an die angegebene Adresse.

LG
« Zuletzt geändert: 24. Mai 2008 um 15:31 von Flower of the Orient »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #3 - 22. Mai 2008 um 16:46
 
okay, hier die letzen 3 Quelltext, adresse wurde z.T. gexxt von mir.


Angeblich lebt sie in Dudinka, das ist nahe Krasnoyarsk. Und schreibt entweder bei sich auf der Arbeit oder im Internetcafe.

LG

------------------------------------------------------------------------------
Spoiler:

Return-Path: <XXX@mail.ru>
X-Flags: 1001
Delivered-To: GMX delivery to XXX@gmx.de
Received: (qmail invoked by alias); 22 May 2008 10:07:21 -0000
Received: from mx40.mail.ru (EHLO mx40.mail.ru) [194.67.23.36]
 by mx0.gmx.net (mx098) with SMTP; 22 May 2008 12:07:21 +0200
Received: from [80.248.154.224] (port=24216 helo=home-tdj9r9ldqh)
     by mx40.mail.ru with asmtp 
     id 1Jz7hd-000PZM-00
     for XXX@gmx.de; Thu, 22 May 2008 14:07:18 +0400
Date: Thu, 22 May 2008 13:48:25 +0400
From: XXX <XXX@mail.ru>
X-Mailer: The Bat! (v2.01.3)
Reply-To: XXX <XXX@mail.ru>
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <504311279.20080522134825@mail.ru>
To: XXX@gmx.de
Subject: Olenka
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Spam: Not detected
X-GMX-Antivirus: -1 (not scanned, may not use virus scanner)
X-GMX-Htest: 0.73
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam)
X-GMX-UID: 7XcHe5AnPTRtrcXDsTIwsKQxc2tpZItN


------------------------------------------------------------------------------

Spoiler:
Return-Path: <XXX@mail.ru>
X-Flags: 1011
Delivered-To: GMX delivery to XXX@gmx.de
Received: (qmail invoked by alias); 21 May 2008 11:16:00 -0000
Received: from mx40.mail.ru (EHLO mx40.mail.ru) [194.67.23.36]
 by mx0.gmx.net (mx107) with SMTP; 21 May 2008 13:16:00 +0200
Received: from [80.248.155.144] (port=32759 helo=home-tdj9r9ldqh)
     by mx40.mail.ru with asmtp 
     id 1JymIU-000OhS-00
     for XXX@gmx.de; Wed, 21 May 2008 15:15:54 +0400
Date: Wed, 21 May 2008 15:15:38 +0400
From: XXX <XXX@mail.ru>
X-Mailer: The Bat! (v2.01.3)
Reply-To: XXX <XXX@mail.ru>
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <1962298535.20080521151538@mail.ru>
To: XXX@gmx.de
Subject: Olenka
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Spam: Not detected
X-GMX-Antivirus: -1 (not scanned, may not use virus scanner)
X-GMX-Htest: 0.5
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam)
X-GMX-UID: RDYGe5InPTRtrcXDsTIwZtExc2tpZIsR


Spoiler:

Return-Path: <XXX@mail.ru>
X-Flags: 1011
Delivered-To: GMX delivery to XXX@gmx.de
Received: (qmail invoked by alias); 20 May 2008 20:21:43 -0000
Received: from mx27.mail.ru (EHLO mx27.mail.ru) [194.67.23.23]
 by mx0.gmx.net (mx089) with SMTP; 20 May 2008 22:21:43 +0200
Received: from [80.248.155.145] (port=53134 helo=home-tdj9r9ldqh)
     by mx27.mail.ru with asmtp 
     id 1JyYKk-000Mas-00
     for XXX@gmx.de; Wed, 21 May 2008 00:21:18 +0400
Date: Wed, 21 May 2008 00:20:17 +0400
From: XXX<XXX@mail.ru>
X-Mailer: The Bat! (v2.01.3)
Reply-To: XXX<XXX@mail.ru>
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <2019017555.20080521002017@mail.ru>
To: XXX@gmx.de
Subject: Olenka
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/mixed;
boundary="----------371E2B628BA6818"
X-Spam: Not detected
X-Mras: OK
X-GMX-Antivirus: -1 (not scanned, may not use virus scanner)
X-GMX-Htest: 0.66
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam)
X-GMX-UID: 6kgGIPR6ZDI4r5zD+mY2owNxemhmY4HU


« Zuletzt geändert: 06. November 2009 um 17:44 von Wesermann »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #4 - 22. Mai 2008 um 19:27
 
Hallo Paladin,
mir schwant ganz böses.
Die drei Quelltext sind alle von einem Server aus St.Petersburg.
Das Mädel kommt auf keinen Fall aus Krasnojarsk.
Krasnojarsk hat Zeitzone +0800, St. Petersburg hat +0400.
Anders ausgedrückt:
Wenn es beí uns 20.00 Uhr ist, dann ist es in St.Petersburg 22.00 Uhr und in Krasnojarsk bereits 2.00 Uhr am nächsten Morgen.
Der Zug von St. Petersburg nach Krasnojarsk braucht braucht knapp 80 Std. Nur damit du eine Vorstellung von der Entfernung hast, das sind ca. 4000 km. Die Züge in Rußland sind halt noch langsam.

Kurzum: Das Mädel kommt auf keinen Fall aus Krasnojarsk, sondern aus St. Petersburg. Das bestätigt mir auch deine Mail.


Hier die Serverabfrage:
Zitat:
IPv4-adress:  80.248.155.145



inetnum:    80.248.152.0 - 80.248.158.255
netname:    LENOBL-DIALUP-NET
descr:    Dialup in Leningrad region
country:    RU
admin-c:    BAUM-RIPE
admin-c:    AGP-RIPE
tech-c:   BAUM-RIPE
tech-c:   AGP-RIPE
status:   ASSIGNED PA
mnt-by:   LENSVIAZ-MNT

person:   Nikolay N. Baum
e-mail:   baum_n@lsi.ru
address:    188350 Gatchina,  Russia
address:    Urizkogo st. , 2
phone:    +7 81371 75999
fax-no:   +7 81371 75996
nic-hdl:    BAUM-RIPE
mnt-by:   LENSVIAZ-MNT

person:   Andrey Pavlotskiy
e-mail:   anpav@lsi.ru
address:    188350 Gatchina,  Russia
address:    Urizkogo st. , 2
phone:    +7 81371 76039
fax-no:   +7 81371 75996
nic-hdl:    AGP-RIPE
mnt-by:   LENSVIAZ-MNT


route:    80.248.144.0/20
descr:    OJSC "North-West Telecom" Branch "Lensviaz"
descr:    Pochtamtskaya st. , 15
descr:    St. -Petersburg, Russia
descr:    190000
origin:   AS12380
mnt-by:   LENSVIAZ-MNT


Nun darfst du deine ganze Geschichte posten und sende auf keinen Fall Geld. Du siehst es nie wieder und die kleine auch nicht.
Sie ist einfach nur eine Erfindung der russischen Betrugsindustrie.



« Zuletzt geändert: 24. Mai 2008 um 15:32 von Flower of the Orient »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #5 - 21. Mai 2008 um 15:34
 
Poah, starker Tobak. Die gute oder die "Leute" dahinter haben diesen Scam echt gut aufgezogen. War kurz davor, drauf reinzufallen. 

Also hier die komplette Geschichte.

"Olenka" habe ich kennengelernt beim Portal love24.com. Ich habe ihr Profil gesehen und sie angeschrieben. Sie meinte, ich wäre der einzige der sie je angeschrieben hätte, was mir seltsam erscheint, da doch ein recht attraktives Bild eingestellt war. 

Später erzählte sie mir, das das nicht ihr foto wäre, das hätte sie nicht einstellen wollen, da sie nicht von "Bekannten" erkannt werden wolle. Später zeigte sich durch ihre "Ausweiskopie" siehe unten, das sie 26 ist, also nicht 28, wie eigentlich behauptet in ihrem Profil.

Was mir von ihrer ersten Antwort an sehr imponiert hat, war ihre schreibweise. völlig im gegensatz zu den schüchternen, sehr knappen und schwer verständlichen schreibweise, die ich bisher kannte, hatte sie eine frische, freche, witzige und mir sehr sympathische schreibweise. sie schrieb viel, mit einer art galgenhumor der mir sehr zusagte, ging auch endlich mal auch fragen von mir ein - also keine massentexte. Sie schrieb mir 1-2 mails pro tag, angeblich von der arbeit, wo sie als sachbearbeiterin für beschwerden arbeiten soll, oder aus dem internetcafe.

Ihr wohnort war angeblich dudinka, nahe krasnoyarsk...vielleicht auch deswegen gewählt, weil die stadt für besucher verboten ist, und das die chance auf die reiserichtung rus -->> D erhöht. Sie hat mehrfach Bilder geschickt..sogar ein kleines video ( 4 sekunden ) von sich. 

Als ich sie anrufen wollte, sagte sie, das sie keine SIM karte hat, die im ausland funktioniert. Auf meine bitte hin hat sie sich angeblich eins gekauft, nach überprüfung der nummer stellte ich fest, es ist eine nummer von megafon nordwest ( megafonnw - rest wegen spam warnung entfernt), dies schien zu passen zu ihrer Geschichte. Auf dieser Nummer habe ich sie auch mehrfach angerufen.

Und nun zeigt sich eine Differenz, die mir spanisch vorkommt. Ihre Briefe waren in nahezu perfektem Englisch, und am Telefon konnte sie viele simple Sätze nicht verstehen. Angeblich würde sie halt pro mail 1-1,5 h damit verbringen, über übersetzungstools zu übersetzen. mitttlerweile glaube ich, das schreiber und telefonierer nicht personengleich sind.

Die Inhalte ihrer Texte waren sehr beziehungsorientiert, sie fragte wie es so ist wenn ich morgens aufstehe, was ich für nachteile habe - das kam sehr echt für eine an heirat interessierte rüber. Über geld sprach sie nie. Als ich sie mal gefragt habe, ob sie ein Euro bankkonto hat, sagte sie das sie eins einrichten könnte, aber als ich dann nichts mehr gesagt habe dazu hat sie auch nicht nachgehakt.

Sie wollte mich dann recht schnell kennen lernen - real. Es gäbe ihrer meinung nach 2 möglichkeiten - ich zahle ihren trip hierher, um die 850 euro für 8 bzw 950 euro für 10 tage, oder wir treffen uns in den städten kiew, moskau, sofia(bulgarien ), und sie nannte noch mehr - alles städte, wo sie angeblich per "kredit" hinfliegen könnte, und ich könnte dann am airport selber ihre rechnung zahlen. ausserhalb dieser länder könnte sie jedoch nicht auf kredit fliegen.

Als ich dann meinte, dann treffen wir uns in moskau, fand sie das okay. drängte dann aber, was den termin anging, weil sie angeblich "nach juli schwierigkeiten hätte, urlaub zu bekommen". Da ich zurzeit mich jobmässig hier nicht loseísen kann, kam mir die idee, über kreditkarte eine reiseagentur in moskau zu bezahlen, und ihr tickets hinterlegen zu lassen, damit sie herkommt.

daraufhin stellte sie mir daten der angeblichen agentur 

"e-mail address of tourist agency: entfernt wegen spam warnung
1. Name of bank: SAVING BANK OF THE RUSSIAN FEDERATION (SEVERO-ZAPADNY OFFICE)
             ST.PETERSBURG-TOCHOBRANCH
2. Swift code of bank: SABRRU2P
3. Number of account  wegen spam warnung entfernt
4. Owner of account: tourist agency SVEYRSHCHEGLOVA"

zu. Mit dem Hinweis : 
"it's very important: the deadline of my payment is next
Wednesday, May,28. Your payment should be here in next Wednesday.
Otherwise I'll be not in time with visa application."

Daraufhin habe ich die agentur angeschrieben. witzigerweise konnte sie mir nur eine handynummer dieser angeblichen agentur geben.

hier die antwort der agentur : 
"Dear Sir. We have not understood Your request.We have a lot of clients and we have not understood which client You are talking about?
We do not sell tourist packages to clients abroad and we do not sell
tourist packages via Internet.
We sell tourist packages to Russian citizens only.
Therefore, even if You have an agreement with Your friend to buy Her
trip: You are not official buyer of Her tourist package in our
touristic shop. Your agreements with Your friend are Your private agreements.We do not sell this tourist package to You.
We sell this tourist package to our client.Your friend can visit our touristic shop with cash and make full payment of Her trip, or we can give our bank account to get Her full payment of Her tourist package. But it's all the same for us who made payment of such trip to our account.
We can guarantee one thing only: if we get payment of tourist package to our bank account -we do not give a cash to client.You can solve question of payment between You and Your friend,without our bank account, via Western Union bank for example.It's all the same for us: who and how helps to pay this tourist package to one of our clients.We would have official agreement with our client about the booking of this tourist package and She would be the official buyer of this tourist package.We repeat: You are not official buyer of tourist package.Your agreements with Your friend are Your private agreements.We can't send official documents to the third person.We can list documents that Your friend should have, booking tourist
package to Germany via our touristic shop:
-International passport
-Russian passport
-Form of visa application 
-Two color photos 3X4
-Paper about present job of client
-Paper about present month income of client
It is the standard complete set of necessary papers for touristvisa application. Schengen tourist visa (C)As soon as Your friend will be able to pay Her tourist package and to give us these papers:All papers (in original) will be sent with our courier to German
embassy in Moscow.Sincerely yours,Tr.agent Maria"SVEYRSHCHEGLOVA"Touristic shop 647000, Russian Federation, Krasnoyarsky region, Dudinka, Gagarina street house 27"

Tja...als ich ihr dann schrieb, das ich keine option habe die existenz dieser agentur nachzuvollziehen, meinte sie dann das wir uns halt in moskau treffen, und das sie jetzt erstmal 2 tage auf geschäftsreise in krasnyarsk wäre.

Erstaunlich während des ganzes Kontaktes ist, das ich ständig betont habe nicht viel zu besitzen, ständig über SCAM gefahr geredet habe, und trotzdem die leute hinter dieser sache so perfekt reagiert haben.


Wobei ich sagen muss - 2mal nen längeren Kontakt gehabt, und beide Male Scam - das ist schon ein hartes Brot.

Aber bin froh das es euch gibt, ohne diese Überprüfung wäre ich wahrscheinlich in 6-8 wochen nach moskau geflogen...
« Zuletzt geändert: 24. Mai 2008 um 15:33 von Flower of the Orient »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #6 - 24. Mai 2008 um 15:39
 
paladin_77 schrieb on 21. Mai 2008 um 15:34:
Aber bin froh das es euch gibt, ohne diese Überprüfung wäre ich wahrscheinlich in 6-8 wochen nach moskau geflogen...


Du wärst auf keinen Fall geflogen. Sie hätte dir schon die richtigen Ausreden rübergelassen, wie Rußland, 
das böse Land, viel Gewalt, Skins und so weiter.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #7 - 24. Mai 2008 um 16:21
 
Ich werde ab sofort jede zweite emal antwort, die ich erhalte, mit folgender Antwort versehen...mal sehen..ob da nicht einige scammer es dann von anfang an lassen.

Hello Tanita, 

thank you for your answer. Unfortunately, the last 2 contacts I had to girls from russia, were scammers.

But I know some people which can check the origin of messages, or if a passport is forged, they are specialists from the police. 

So that poor scammers are in big trouble now because they work together with the russian police.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #8 - 24. Mai 2008 um 16:29
 
Das klingt nicht schlecht, aber wird wenig bewirken.
Ein Scammer ließt deine Briefe nicht, höchstens mal die ersten Zeilen.
Ich habe zum Beispiel den Größen Schwachsinn geschrieben, hat niemanden interessiert.

Schaue es dir einmal an, wenn du richtig lachen möchtest:

Smiley
« Zuletzt geändert: 30. November 2009 um 18:05 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #9 - 24. Mai 2008 um 16:33
 
E-mail Antworten, die nicht auf meine Inhalte eingehen, sondern in der Form theoretisch an jeden versendbar sind, nehme ich onehin nicht ernst.

Ich hötte echt nie gedacht, das das alles so schwierig ist. Es gibt kaum Resonanz auf meine Anschreiben ( obwohl diese verschiedene Formen bereits hatten und sicher nicht "ungünstig" waren ), und die einzigen 2 langzeitkontakte waren SCAMS.

Kann man denn bei Frauen, die auch bei Agenturen angemeldet sind, eher von SCAMfreiheit ausgehen ? 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #10 - 24. Mai 2008 um 16:50
 
Es gibt einige Agenturen, auch kostenlose, die sehr gut sind.

Allerdings, alle diese Seiten haben mit der Plage SCAM zu kämpfen.
Sehr empfehlen kann ich dir Elenas Models. Keine SCAMMER, aber sehr teuer.
Wenn du möchtest, kann ich dir einige kostenfreie Seiten raussuchen.
Aber wie gesagt 100% Sicherheit gibt es nirgends.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #11 - 24. Mai 2008 um 17:03
 
Ich dachte mir eben, das Agenturen wohl vermieden würden, da diese ja in Russland selbst sitzen und demensprechend die Verfolgbarkeit der SCAM Handlungen wohl grösser und die Gefahr für die SCAMMER wohl grösser ist.

Ja, kostenlose Agenturen klingt sehr gut, auch wenn ich mir das nicht vorstellen kann. Die leben doch von der Vermittlung ? 

Ich meine jetzt nicht Onlineportale wie interfriendship oder love24, da bin ich eh schon - aber die sind ja auch nicht kostenlos.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #12 - 24. Mai 2008 um 17:20
 
Es gibt kostenlose, die sich durch Werbung finanzieren. Ist zwar nervig, aber man kann damit leben.
Mit der Plage SCAM leben sie aber alle. Es ist nur die Frage, wie sie es mit den entdeckten handhaben.

Da ist dem kleinen SCAMMERLEIN wohl ein Fehler passiert.
Einer Dame, die real ist, würde so etwas nicht passieren, bzw. sie würde so etwas nicht machen. 




Diese kostenlosen Seiten sind von meinem Freund Jim (USA), ich übersetze gerade seine Seite ins deutsche, über zwei Jahre beobachtet worden. Sie sind eigentlich SCAMFREI.

Zitat:
Russian American Love - New dating site (as opposed to an agency) that is 100% free. And they fight scammers. 

Matchdoctor.com - huge site, completely free and finally working with me to keep it scammer free.

Best Wife - One of the few free sites for Russian women I know. Working with me to keep it scammer free.

Lovechaser.com - it's free, growing, very few scammers, and planning on working with me to stop them.

Love Huddle - New site. They contacted me to get knowledge about and how to battle scammers. That gets my vote.

Dating n More - extremely strong scammer fighters.

« Zuletzt geändert: 25. Mai 2008 um 04:15 von Flower of the Orient »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
paladin_77
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I love my ukrainian kisska

Beiträge: 93
Mitglied seit: 21. Mai 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #13 - 26. Mai 2008 um 14:52
 

Auf ihre letzte email hin, das OLENKA im internetcafe wäre und keine Nachricht vorgefunden hätte, habe ich geantwortet 

"Hello to St. Petersburg. Do you think I am dumb ?"


Daraufhin kam nix mehr...

Laut lachend



« Zuletzt geändert: 21. Juni 2008 um 12:10 von roadrunner2000 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flower of the Orient
Scam Warners
*****
Offline


AbgeschlaFFt und ausgebuFFt

Beiträge: 359
Standort: 82223 Roggenstein
Mitglied seit: 12. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Olenka <OlenaKrasnoyarsk@mail.ru>
Antwort #14 - 27. Mai 2008 um 00:05
 
Ist ja kein Wunder, dass da nichts mehr gekommen ist. SCAMMER entlarvt.
In der Gegend von Kranoyarsk ist SCAMMING vollkommen unbekannt.
Die wissen dort nicht einmal, dass es so etwas gibt.

Dass die Gute aus St.Petersburg war und nicht aus Krasnoyarsk, 
das haben ja die Quelltext eindrucksvoll bewiesen.
« Zuletzt geändert: 27. Mai 2008 um 00:05 von Flower of the Orient »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versenden
Link zu diesem Thema