Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: 1 Thema versenden
Normales Thema PayPal: Neue Betrugs-Mail im Umlauf (Gelesen: 764 mal)
 
Wesermann
Themenstarter Themenstarter
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 33830
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Stimmung: beschäftigt
Sternzeichen: Steinbock
PayPal: Neue Betrugs-Mail im Umlauf
23. August 2018 um 13:55
 
PayPal-Nutzer lassen erneut Vorsicht walten: Nur wenige Tage nach dem letzten Phishing-Alarm warnt der Verbraucherschutz vor einer neuen Betrugsmasche.

Quelle:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Sicherheit-PayPal-Betrug-Phishing-DSG...

Zitat:
PayPal-Nutzer sind ein beliebtes Ziel für Cyberkriminelle. Erst vor wenigen Tagen sorgte eine Welle neuer Phishing-Mails für Verunsicherung unter Kunden des Zahlungsdienstes. Jetzt haben sich die Datendiebe einen neuen Kniff einfallen lassen, um an Ihr Geld zu kommen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor betrügerischen E-Mails. Die sehen aus, als würden sie von PayPal stammen, kommen aber tatsächlich von Kriminellen. In dem Anschreiben erklären die vermeintlichen PayPal-Mitarbeiter, dass sich die Geschäftsbedingungen des Services geändert hätten. Nutzer müssten diesen Zustimmen – durch eine Verifizierung ihres Kontos! Andernfalls drohe eine Sperrung des PayPal-Accounts.
« Zuletzt geändert: 23. August 2018 um 13:57 von Wesermann »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Uli
Consultant
*****
Offline



Beiträge: 31353
Mitglied seit: 17. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Sternzeichen:
Re: PayPal: Neue Betrugs-Mail im Umlauf
Antwort #1 - 23. August 2018 um 16:11
 
Die rattert doch im Keller die Bartaufwickelmaschine! So alt ist diese Mache schon. Aber trotzdem gibt es noch viele Personen, die darauf hereinfallen, obwohl PayPal immer wieder Mails verschickt, worin ganz klar zu verstehen gegeben wird, dass PayPal niemals Kontodaten oder Zugangsdaten abfragen würde.
Würden solche infos tatsächlich direkt über das Konto laufen, dann würde es in der Mail niemals einen Link zu PayPal geben, sondern lediglich den Hinweis, dass man sich bei seinem Konto einloggen muss. Und dazu muss man zunächst manuell die PayPal Seite aufrufen und dann erst die Kontodaten eingeben.

Gleiches Verfahren machen auch alle anderen Finanzunternehmen. Es wird niemals einen Link direkt zu der Einloggseite geben, sondern lediglich den Hinweis, dass man Infos in seiner Mailbox des Kontos hat. Und immer muss man manuell diese Seite aufrufen!
« Zuletzt geändert: 23. August 2018 um 16:15 von Uli »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Der_Potsdamer
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam & -Spam

Beiträge: 50
Standort: Potsdam
Mitglied seit: 14. November 2011
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Re: PayPal: Neue Betrugs-Mail im Umlauf
Antwort #2 - 12. September 2018 um 23:21
 
Für diesen Fall könnt Ihr übrigens die Spam-Phishing-Mails direkt ungeöffnet und ProAktiv in die Sicherheitsabteilung vom PayPal weiterleiten.

An folgende Adressen:

spoof@paypal.com; spoof@paypal.de


Für eBay gilt übrigens dasselbe. Die Adressen in die Sicherheitsabteilung dorthin lauten:

spoof@ebay.com; spoof@ebay.de


Es macht Sinn, jeweils an beide Adressen zugleich die Weiterleitung der betroffenen EingangsMail vorzunehmen.


Smiley
« Zuletzt geändert: 12. September 2018 um 23:32 von Der_Potsdamer »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Wesermann
Themenstarter Themenstarter
Forum Administrator
*****
Offline


I love Anti-Scam

Beiträge: 33830
Standort: Russia
Mitglied seit: 08. Oktober 2008
Geschlecht: männlich
Stimmung: beschäftigt
Sternzeichen: Steinbock
PayPal Achtung gefälschte Mails im Umlauf
Antwort #3 - 12. März 2020 um 11:21
 
Achtung es sind wieder mehrere gefälschte Mail von PayPal unterwegs. In den Mail wird einem vorgegaukelt, daß man eine Bestellung getätigt hat und man siese überprüfen soll. Als Bestellfirmen werden bekannte Versandfirmen vorgegeben. 
Die Absender -Mail kommt nicht von PayPal, sondern von der Versandfirma, wo man angeblich etwas bestellt haben soll. Die Mailadresse ist gehackt und die Versandfirmen haben damit nichts zu tun 
Bitte gebt  auf dem Link, der in der Mail vorhanden ist nicht Eure Daten ein, 
es ist Phishing.
Die http für die Logindaten weicht von der tatsächlichen ab und führt direkt auf die Fakeseite der Betrüger.
Wer so eine gefälschte Mail bekommen hat, sollte diese sofort an PayPal weiterleiten die Maiadresse von PayPal ist spoof@paypal.de  die echte Firma PayPal meldet sich dann sofort mit einer Antwort und schreibt dann, was man weiter veranlassen soll und teil weitere Vorgehensweisen mit, die, die Betrüger anwenden und wie man sie erkennen kann.
« Zuletzt geändert: 12. März 2020 um 11:29 von Wesermann »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden
Link zu diesem Thema