Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versenden
Sehr heißes Thema (Mehr als 25 Antworten) Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de> (Gelesen: 11.090 mal)
 
sb2008
Ex-Mitglied


Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
13. Oktober 2008 um 17:28
 
Hallo.
Wie geht es dir? Wie deine Stimmung? Du kannst und mich erinnerst du
dich nicht, aber du schriebst mir auf der Webseite der Bekanntschaften
singles.freenet.de, irgendwo 2 Monate ruckwarts, aber leider konnte
ich dir nicht antworten, weil ich in anderer Stadt nach der Arbeit auf
anderem Objekt war. Jetzt wenn ich nach Hause Ich angekommen bin hat
sich dir entschieden, zu schreiben, ich habe entschieden dass wir die
guten Freunde werden konnen. Mich rufen Angelika, mir 26 Jahre, und
ich will dir meine postalische Adresse lassen wenn du dich mir
entscheiden wirst, zu schreiben: angelika_tolstaya@yahoo.de kannst Du
mir auf diese postalische Adresse jederzeit schreiben. Ich ware naher
sehr froh, dich, in meinem folgenden Brief kennenzulernen, ich werde
dir grosser schreiben. Bitte antworte mir mein neuer Freund. Ich werde
uber deinen Brief sehr froh sein. DAMIT es dir leichter ich, zu
erkennen, sende ich dir mein dem Foto ab.

Dein neuer Freund Angelika ich!



Off Topic KommentarWeitere Bilder im Archiv:   Smiley


Spoiler:
Return-path: <angelika_tolstaya@yahoo.de>
Delivery-date: Mon, 13 Oct 2008 02:07:10 +0200
Received: from [195.4.92.21] (helo=11.mx.freenet.de)
     by mbox9.freenet.de with esmtpa (ID exim) (Exim 4.69 #12)
     id 1KpAxq-0002PP-C2
     for xxx@01019freenet.de; Mon, 13 Oct 2008 02:07:10 +0200
Received: from 8c.76.1243.static.theplanet.com ([67.18.118.140]:3150 helo=localhost)
     by 11.mx.freenet.de with esmtp (port 25) (Exim 4.69 #65)
     id 1KpAxl-00084h-P7
     for xxx@freenet.de; Mon, 13 Oct 2008 02:07:10 +0200
Date: Sun, 12 Oct 2008 22:38:26 +0400
From: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de>
X-Mailer: The Bat! (v3.0.1.33) Professional
Reply-To: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de>
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <163358367.20081012223826@yahoo.de>
To: xxx@freenet.de
Subject: Hallo mein neuer Freund!!!!!!
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/mixed;
boundary="----------A2167FE33D5E9CE"
Delivered-To: xxx@freenet.de
Envelope-to: xxx@freenet.de
X-purgate-ID: 149285::081013020710-243006C0-ED456C65/2434225984-0/0-1
Delivered-To: xxx@01019freenet.de

------------A2167FE33D5E9CE
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: 7bit
« Zuletzt geändert: 15. Juni 2022 um 01:31 von Stiray » 
Grund: 4JDGwrdB 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Uli
Consultant
*****
Offline


Ex-Mitglied

Beiträge: 30.886
Mitglied seit: 17. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #1 - 13. Oktober 2008 um 17:51
 
Datezeile spricht für europäischen Teil Russlands. Benutzt The Bat! in der Professional Version.

Mailt über Amiland:

Code
Alles auswählen
IPv4-adress:  67.18.118.140
addr-out:   8c.76.1243.static.theplanet.com
whois.nic.mil [0] Undefined error: 0

OrgName:  ThePlanet.com Internet Services, Inc.  
OrgID:  TPCM
Address:  315 Capitol
Address:  Suite 205
City:   Houston
StateProv:  TX
PostalCode: 77002
Country:  US

ReferralServer: rwhois://rwhois.theplanet.com:4321

NetRange: 67.18.0.0 - 67.19.255.255
CIDR:   67.18.0.0/15
NetName:  NETBLK-THEPLANET-BLK-11
NetHandle:  NET-67-18-0-0-1
Parent:   NET-67-0-0-0-0
NetType:  Direct Allocation
NameServer: NS1.THEPLANET.COM
NameServer: NS2.THEPLANET.COM
Comment:  
RegDate:  2004-03-15
Updated:  2004-07-29

RTechHandle: PP46-ARIN
RTechName: Pathos, Peter
RTechPhone:  +1-214-782-7800
RTechEmail:  admins@theplanet.com

OrgAbuseHandle: ABUSE271-ARIN
OrgAbuseName: The Planet Abuse
OrgAbusePhone:  +1-281-714-3560
OrgAbuseEmail:  abuse@theplanet.com

OrgNOCHandle: THEPL-ARIN
OrgNOCName: The Planet NOC
OrgNOCPhone:  +1-281-714-3555
OrgNOCEmail:  noc@theplanet.com

OrgTechHandle: TECHN33-ARIN
OrgTechName: Technical Support
OrgTechPhone:  +1-214-782-7800
OrgTechEmail:  admins@theplanet.com 



The Planet ist bereits als Scamschleuder bekannt und Russland und USA liegen doch etwas weit auseinander. 

Jetzt kannst Du sie aber mal nach ihrem Computer zu Hause fragen! Den sollte sie haben oder einen guten Grund haben, nicht aus einem Internet-Cafe zu schreiben! Smiley

Jetzt ist es allerdings noch die Frage, in welchem Scambereich wir sie einordnen sollen. Ihren Herkunftsort hat sie ja noch nicht genannt. Ich nehme aber an, dass die Mail aus Russland kommt!
« Zuletzt geändert: 15. Juni 2022 um 01:34 von Stiray »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Webmaster
Forum Administrator
*****
Offline


Abgeschlafft und ausgepufft!!

Beiträge: 24.237
Standort: Йошкар-Ола
Mitglied seit: 06. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Stimmung: tot
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #2 - 13. Oktober 2008 um 20:19
 
Uli schrieb on 13. Oktober 2008 um 17:51:
Ich nehme aber an, dass die Mail aus Russland kommt! 


Wie wäre es mit zurückschreiben und fragen???
Sollte nur ein kleiner Vorschlag sein.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #3 - 14. Oktober 2008 um 12:03
 
Vlad scheint jetzt freenet-singles aufs Korn genommen zu haben.    Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Ich habe genau die selbe Mail mit dem selben Header bekommen. Natürlich war auch das gleiche Foto dabei. 

Langsam frage ich mich, ob Vlad seine Weihnachtsoffensive eingeläutet hat, oder ob er uns nur beschäftigen will, damit wir ihn in Ruhe lassen.   Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt

Werde auf jeden Fall noch ein paar Mailadressen anlegen.   Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #4 - 23. Oktober 2008 um 21:19
 
Post ist da.  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Guten Tag, mein neuer Freund Gerd!
Ich habe mich sehr gefreut, den Brief von solchem Attraktiven bekommen
Und des klugen Gesprachspartners, wie du! Dein Profil auf der Webseite
der Bekanntschaften angeschaut, hast du mich auch mich sehr
interessiert hat sich dir entschieden, zu schreiben. Ich denke du hat
sich daruber gefreut. Danke dir gro?, dass du auf mein zuruckgerufen
hast Den Brief. Ehrlich sagend, hast du mir sehr gefallen, und ich
hoffe auf unser Weiteres Den Verkehr! Ich wollte mehr uber dich
erkennen. Als du beschaftigst in die Leben? Mir Man wollte uber deine
Interessen und die Praferenzen, uber deine Arbeit, daruber wie du
erkennen Du fuhrst die freie Zeit, uber dein Hobby durch. Ich denke,
dir wird es interessant sein, uber zu erkennen Mir ist mehr es. Mich
rufen Angelika, mein Familienname Yvarova. Mir 26 Jahre, ist am 23.
Juni 1982 in der Stadt Sankt Petersburg geboren worden. Meine Gro?e
die 172 cm, mein Gewicht 59 kg, die Farbe das Haar-Blondine, die Farbe
der Augen - grunlich-blau. Ich hoffe alle meine Daten hat dir
bezeichnet, du kannst ubrigen aller nach meinen Fotos sehen.
Ich habe sehr gern, sich mit den Tanzen, besonders von den Tanzen des
Bauches zu beschaftigen. Mir sehr Es gefallt die ostliche Musik, und
das Madchen, das solchen Tanz erfullt, mir scheint, immer Wird sich in
der guten Stimmung befinden. Und du sahst, wie den Tanz des Bauches
erfullen? Es hat dir gefallen? Au?erdem ich horte dass diese Art des
Tanzes fur sehr nutzlich ist Der Madchen. Er hilft ihnen, die Harmonie
sowohl in der Seele, als auch im Korper zu erwerben. Deshalb ich mit
Von der Freude gehe ich auf die Arbeit - ich unterrichte die Stunden
des Tanzes des Bauches in einem der Sportlichen Der Komplexe unserer
Stadt. Dorthin gehen tatsachlich allen von ist bis zu klein ist gro?,
und mir es Sehr gefallt. Besonders habe ich gern, die Kinder, sie die
besser erwachsenen Frauen auszubilden Nehmen die Musik wahr, merken
sich die Bewegungen. Aber bei den Frauen auch wird vieles erhalten
Harmonisch. Wie du verstehst, gefallt diese Arbeit mir sehr. Und jetzt
werde ich erzahlen Dir uber die Familie. Ich lebe mit der Mutter. Der
Vater hat meine Mutter geworfen kaum hat dass sie erkannt Ist
schwanger ge worden. Ich sah es niemals und, sehen ich will nicht.
Meiner Meinung nach, es ist so schuftig Die Frau in der so wichtigen
Situation zu werfen. Er wollte einfach fur nicht haften Uns mit der
Mutter, musste viel er, um verdienen, die Familie zu ernahren. Aber
meine Mutter Auch arbeitet, wenn auch bekommt es ist sehr wenig. Sie
arbeitet im Krankenhaus Vom Arzt-endokrinologom. Auf ihrer Arbeit
allen respektieren sehr, sie der sehr feinfuhlige Arzt und Der gute
Mensch. Ich hoffe, mein Freund, dir ist es interessant, das alles zu
lesen... Mir zum Beispiel Man will mehr uber dein Leben erkennen.
Erzahle mir bitte daruber in Den Brief. In Wirklichkeit wie wir uns es
gut dass durch umgehen konnen Das Internet, ob die Wahrheit...? Ich
Bin dir moglich ich gestehe das in ein als? Ich jetzt sehr Ich rege
mich auf, ob dir der Brief gefallen wird aber so hoffe ich darauf! Du
mir bist sehr sympathisch Und ich will dich mein Freund gar nicht
verlieren... Kann dir sein gefallt wie ich zu nicht Dir wende ich
mich? Du sage mir daruber nur, ich werde dich nennen wie dir wird Es
ist angenehm von ich, zu horen, ich verspreche. Wahrscheinlich
interessiert dich die Frage warum habe ich entschieden Dir zu
schreiben. Ich werde mich dir bemuhen, es zu erklaren. Mir gefallt
sehr, sich mit zu umgehen Von den neuen Menschen, aber in unserem Land
offenbar solche Mentalitat bei den Mannern: wenn du Du umgehst mit dem
Madchen jenes bedeutet ruhig du kannst sie ins Bett reinziehen. Du
mich Du verstehst...? Nein, ich sage nicht dass die vorliegende Frage
mich nicht interessiert, aber ich will Damit aller fliessend, vom
Einverstandnis und der Bereitschaft beider geschah. Deshalb bewahre
ich mich Fur meinen ersten Lieblingsmann, der mich verstehen wird und
der wird Es ist angenehm, sich mit mir zu befinden. Dass du daran
denkst Die Frage, mein Freund?
Ich werde dir ehrlich sagen hat viele Briefe und von anderen Mannern
bekommen, aber ich werde nicht Ihnen zu antworten, doch will ich mich
nur mit dir umgehen... Und dir wahrscheinlich auch viele Schreiben ja
mein Freund? Erzahle mir bitte..., Es ob bei dir die Freunde ist viel?
Wie du Du hast gern, sich mit ihnen zu erholen. Mich interessiert
aller, dass in deinem Leben mein geschieht Der Freund. Mir scheint es,
solchen unser mit dir wird der Verkehr uns in unserer weiter helfen
Die Leben, doch die Freunde sind so prima, du bist mit mir
einverstanden? Ich sehr Stark werde ich auf deinen folgenden Brief
warten, mir ware es sehr wunschenswert, damit unsere Die Korrespondenz
dauerte... Ich werde von dir dein Foto-mein Freund warten, mir wird es
sehr angenehm sein, von dir deine Fotos zu bekommen. Bis zu den neuen
Treffen, mein Freund! Die Erfolge dir!
                                                  Deine Angelika


Sie ist Bauchtänzerin. Mal sehen ob wir da ein schönes Foto kriegen.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 04:54 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Uli
Consultant
*****
Offline


Ex-Mitglied

Beiträge: 30.886
Mitglied seit: 17. Januar 2008
Geschlecht: männlich
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #5 - 23. Oktober 2008 um 21:38
 
Das letzte Foto ist vom 27.9.2007. Keine Kamerainformationen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #6 - 30. Oktober 2008 um 08:00
 
Ich dachte schon, von der höre ich nichts mehr. Aber nein, heute Morgen im Posteingang:  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Hallo, mein Freund Gerd!
Danke dir gro? fur den Brief, war ich sehr froh, es zu bekommen. So
ist es angenehm Sich dass wir bewu?t zu sein haben sich angefreundet.
Du denke nur nach, uns teilen die Stadte und Die Lander, und wir
konnen uns die Gedanken, den Gefuhlen, den Ideen, den Emotionen
teilen. Betreffs der Emotionen: ich hoffe bei dir allen in Ordnung und
nichts dich beunruhigt, Doch dass dich beunruhigt es wird gleichgultig
und meiner, mein netter Freund Gerd nicht lassen! Ich Mit der Freude
sorgte sich um solchen wunderbaren Menschen wie du... Prufe nach, mir
war sehr Es ist angenehm, uber dein Leben, uber dich zu erkennen... Du
wei?t wahrscheinlich, bei uns jetzt den Herbst. Diese Jahreszeit flo?t
die Traurigkeit, aber den Herbst ein So ist romantisch, ob die
Wahrheit? Erzahle mir uber das Land bitte, welche bei Ihnen Das
Wetter, welche Jahreszeit bevorzugst du.
Ich horte dem Rundfunk jetzt zu, dort sangen das Liedchen I kissed a
girl. Du hortest sie wahrscheinlich, Das Lied erfullt Ketti Perri. Mir
gefallt dieses Lied. Ich studierte in der Schule die englische Sprache
Die Sprache und deshalb verstehe ich viele Worter. Ich berate dir,
dieses Lied, sie sehr zu horen Die Lustige. Aber kann dir sein es
gefallt solche Musik nicht? Welche dann bevorzugst du? Ich habe ich
zum Abendessen das Fleisch franzosisch heute vorbereitet. Du
versuchtest irgendwann Es? Uberhaupt habe ich gern, und bei mir es
befriedigend vorzubereiten es sich ergibt. Ich wei? 20 Rezepte Die
Vorbereitungen des Fleisches, meine Freunde ohne Verstand von diesen
Platten. Ich las uber sehr viel Der gesunden Nahrung, ich habe deshalb
gern, sowohl den Fisch, als auch das Gemuseragout vorzubereiten. Mir
scheint es, sich ernahrend Ist lecker und richtig verbessert der
Mensch die Qualitat des Lebens, und dadurch kann leben Langer. Welche
Platten du magst, mir ware es sehr interessant, daruber zu erkennen?
Heute nahmen wir auf der Arbeit die neue Gruppe zusammen. Zu uns ist
irgendwelche sehr gekommen Die Konfliktfrau. Erstens hat ihr die Musik
nicht gefallen, unter die wir tanzten. Ich Hat die Musik getauscht,
hat gefunden, die ihr gefallen hat. Dann sie hat begonnen, sich auf zu
beklagen Die Stelle, als ob es ihr der Reflexion nicht sichtbar ist,
damit sie gut lernen konnte Zu tanzen. Du stellst wie ungefahr es
wahrscheinlich vor geschieht: wir beschaftigen uns in Den gro?e Saal,
wo anstelle der Wand vor uns den gro?en Spiegel. Allen werden in
aufgebaut Die Schachordnung, einander, dadurch gewahrend sich im
Spiegel zu sehen und Jede Bewegung bis zu den besten Ergebnissen zu
scharfen. Deshalb konnte sie nicht auf keine Weise Sich im Spiegel zu
sehen, aber ich habe verstanden, was hier ganz in anderem, aber
immerhin hingetan hat Hat sie umgestellt, das Wohl waren andere Frauen
gegen nicht. Dann aller ist abgeschmackt gut. Zu Dem Ende der
Beschaftigungen habe ich bemerkt dass diese Dame sogar kaum lustiger
geworden ist, wem war ich unglaublich Ist froh. Wenn allen sie
weggegangen sind ist zu mir herangekommen eben hat mir fur die Geduld,
die gedankt Ich habe zu ihr gezeigt. Sie hat mir die traurige
Geschichte erzahlt. Es Zeigt sich die ganze Sache War darin dass sie
auf der vorigen Woche der Mann zum jungen Kollegen weggegangen ist.
Die Geschichte Ist wie die Welt alt... Aber mir war es um Larissa
(schade so sie rufen), sie ist stark Erlebte aus diesem Anlass. Sie
hat erganzt was dass bei ihnen nicht der Kinder, doch gut war Es ware
solcher Stress fur das Kind. Es ist die sehr gute und mutige Frau,
sogar In solchen Moment denkt sie daran. Uberhaupt diese solche
verbreitete Erscheinung, Wenn die Manner die Familien werfen und gehen
zu anderen Frauen weg, oder was noch mehr schlechter fuhren Das
doppelte Leben, fuhren die Geliebte. Was du daran mein teuerer Freund
denkst? Ob du solche Manner verstehst? Interessant, dass von ihnen in
solchen Moment leitet, wenn Sie verraten die richtigen
Lebensgefahrtinnen? Eine Sache, wenn die Frau selbst einfach nicht
Teilt der Aufmerksamkeit weder dem Aussehen, noch dem Mann zu, der mit
zuruckkehrt Die Arbeiten nach Hause in der Hoffnung auf die
Gemutlichkeit und das Verstandnis, und auf ihn von der Schwelle wird
die Frau geworfen, Sich erste, zweite und dritte beklagend. Es ist
sehr schlecht, du bist einverstanden? Aber ganz anderes Die Sache,
wenn die Frau ohne Rest allen sich dem Mann zuruckgibt, aber gibt ihm
dabei Eine bestimmte Freiheit, und jener wirft sie, geht zu anderem
weg. Mir in Wirklichkeit sehr Es ist schwierig, solche Menschen zu
rechtfertigen. Aber ich glaube an die gegenwartige Liebe. Und du
glaubst an solche Die absolute Liebe, mein Freund? Mir ist es
interessant, deine Meinung zu erkennen.
Ich werde auf deinen Brief, meinen nett Gerd sehr stark warten.
Hoffe es wird sehr Bald... Ich Wunsche dir den Erfolg!
                                               Deine Angelika!


Einlieferung wieder über The Planet.

Nettes Bildchen:



Bei der würde ich auch mal den Bären spielen.    Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 04:57 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #7 - 09. November 2008 um 19:13
 
Ach die Ärmste. Sie haben ihr das Internet abgeschaltet, weil sie die Rechnung nicht bezahlt hat.

                Hallo mein netter Freund Gerd!
Wie die Zeit von jenem Moment langsam geflossen ist wenn ich dir den
Brief abgesandt habe!Meinen vom Weg entschuldige mich, dass ich dir
erst jetzt schreibe, ich konnte dir dieser Zeit nicht schreiben
deswegen, dass mein Internet fur die Nichtbezahlung abgeschaltet war.
Ich konnte nur heute ich auf die Rechnung legen. Und hat sich dir
sofort entschieden, die Antwort, in der Hoffnung zu schreiben, dass du
mir so bald wie moglich schreiben wirst. Aber Ich habe von dir die
Antwort, uber was sehr froh ist, mein Freund Gerd bekommen. Danke dir dafur
Dass du mich
solches gluckliche Madchen machst!
Bei mir geht aller von der Reihe, auf der Arbeit ist aller gut. Ich
habe mich fur die Poesie hier begeistert. Wie jenes in die Bibliothek
vorbeigekommen ist und wurde mir auf die Augen die Sammlung der
Gedichte Anna Achmatowa geraten. Ich wei? nicht, ob du irgendwann ihre
Gedichte wenn auch sogar in der Ubersetzung lasest? Du ich will sagen,
dass ihr Schaffen schon ist! Die Gedichte uber die Liebe, uber den
Sohn, uber die komplizierten Beziehungen mit dem Mann, uber ihre
launische Muse... Sie schreibt sehr interessant, war hinreissend, sie
zu lesen. Ich bin dass in Russland die Sehne solche talentvolle
Dichterin froh. Man will achten Dir vor ihrem Gedicht uber die Liebe,
aber furchte du du wirst nachdenken dass ich die Ereignisse beeile.
Auf Die Sache ist es mir so angenehm mit du, sich zu umgehen, mir
scheint es wir sind mit dir allen bekannt Das Leben, du stellst vor?.
Du der sehr gute Mensch und der attraktive Mann! Mir Wirklich ist es
dass wir so weit voneinander schade, man will umgehen Mit dir live,
dich fur die Hande zu unterstutzen, in deine Augen zu blicken...
Entschuldige, dass ich Offentlich sage ich uber die Wunsche und die
Gefuhle, aber ich habe mich nicht gewohnt, zu heucheln, zu spielen Die
fremden Rollen... Ich bin ich, und fur mich ist es sehr angenehm, dass
du mich solchen welche ubernehmen konntest Ich bin, meinen Netten...!
So ist es gut dass wir einander gefunden haben, mir scheint es als ob
ich Ist den Brudermenschen begegnet! Sage mir bitte ehrlich, wie du
dich zu mir verhaltst, Den Netten...? Fur mich ist deine Meinung sehr
wichtig.
Ich so bin glucklich, dir, dass heute bei mir die sehr gute Stimmung
zu sagen. Ubrigens wollte ich dir mitteilen, dass ich mit der Mutter
heute sprach und ich denke dir es wird auch interessant sein, die
Meinung meiner Mutter zu erkennen, sie hat mir bezuglich dessen
gesagt dass ich mich entschieden habe, zu versuchen, ich den
Lebensgefahrten nach dem Internet zu suchen. Sie hat mir gesagt dass
es die befriedigende Idee ist, aber sie furchtet sehr, dass es im
Internet schlechte Menschen auch ist viel. Sie hat mir gesagt, dass
viele Geschichten las und sah im Fernsehen viele Sendungen wo wie die
Madchen erzahlt wurde fanden jemanden aus anderen Landern und fuhren
zu ihm ab, aber spater dort entzogen sie ihrer Dokumente und zwangen,
zu arbeiten, ihm nichts fur ihre Arbeit nicht bezahlend. Ich sah viel
solcher Sendungen auch, ich sah einen Film uber solchen Fall sogar.
Aber ich warum vertraue jenes dir, und an wenn ich davor jenes ich
furchten wurde ich denke hat mit dir nicht begonnen, abgeschrieben zu
werden. Ich bin in deiner Realitat und in der Ernsthaftigkeit deiner
Absichten uberzeugt. Ich bin sehr einsam und sehr will ich meine Lage
andern. Ich hoffe dass du gerade dessen jener Mann ich so lange
wartetest. Mir ware es wie uberhaupt interessant Sie verhalten sich
zu den Beziehungen nach dem Internet? Ob schreibe mir bitte Sie
glauben daran dass man den Menschen nur nach der Korrespondenz
liebgewinnen kann? Ich las viele Geschichten auf dem Internet wie die
Menschen einander nach dem Internet fanden und spater trafen sich und
waren zusammen sehr lange. Schreibe mir dass du daran denkst?
Ich will dir uber unsere russischen Manner, uber ihrer nicht der
Sparsamkeit, der Grobheit in Bezug auf die Madchen erzahlen. Ich kann
einfach schon mich neben dem russischen Mann nicht vorstellen,
deshalb habe ich mich in die Agentur der Bekanntschaften gewendet. Ob
es fur mich reich wichtig sein wird ist es der Mensch und welche
Arbeit hat. Ich habe im Profil bezeichnet, dass ich des mehr alteren
Alters suche, weil ich denke, dass der Mensch der genugend Jahre
gewohnt hat, schon hat die Erfahrung und hat gelernt, die Frauen zu
schatzen und, sich mit ihnen zu wenden. Ich werde fertig sein, mich
allen ohne Rest solchem Menschen zuruckzugeben eben ich meine, dass
eine Hauptwurde der Frau die Richtigkeit und die Fahigkeit ist, die
Familie glucklich, ohne Streite und die Konflikte zu machen. Du bist
mit mir einverstanden?
Erzahle mir welche Literatur du du bevorzugst? Ob du gern hast, im
Kino zu gehen? Auf Welche Filme? Mit der Ungeduld werde ich auf die
Antwort, nett warten...!
                 Ich kusse dich in die Wange, deine Angelika!!!!!!


Sie küsst mich in die Wange. Da würde mir aber ein besserer Platz für ihre Lippen einfallen.  Smiley

« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 04:53 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #8 - 25. November 2008 um 19:25
 
Oh Gott, schreibt die einen Sch.... Ich glaube, ich werde bald jemanden anstellen, der den Dreck für mich liest.    Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
 
                      Hallo, dem Weg Gerd!
Wie lange ich auf diese Minute - die Minuten wartete, wenn ich deinen
Brief endlich lesen werde. Mir So gefallt, sich mit dir zu umgehen,
ich sagte dir daruber wahrscheinlich schon. Du einfach klassen- Der
Gesprachspartner und der bemerkenswerte Mensch! Ich will mit dir live
umgehen. Ich Nur traume ich davon eben.
Lass mir zu, dir die Frage, netten mein Gerd zu stellen. Dir gefallt
deine Heimat? Ob es bei dir dort ist viel Der Freunde, mit denen du
die freie Zeit durchfuhrst? Als du hast gern, sich darin zu
beschaftigen Die Zeit? Zu welchen Themen du grosser gern hast, sich
mit mir zu umgehen? Ich will uber erkennen Dir ist mehr es, doch du
solcher interessante Mensch. Mir gefallen solche Menschen, wie du, -
Die starken Personen, an die ein Vergnugen liefern wurde solche
bruchig zu schutzen und Das zarte Madchen, wie ich. Du verstehst
selbst wahrscheinlich, bei uns in der Heimat des Mannes zu sehr Sind
grob, respektieren die Madchen nicht, interessieren sich fur ihre
Meinung usw. nicht Und sie denken dabei, Dass die gegenwartigen Machos
aussehen. Das Recht, lacherlich! Ihre Grobheit zeigt nur sie Die
Unerzogenheit und den unweiten Verstand. Mit ihnen nicht uber als zu
reden, alle ihre Gedanken und die Worter Nur schatzen das, wie sie
mogen und ihre Freunde und die Freundinnen, obwohl es so falsch ist
Sieht - allem aus, uber den Menschen zu erzahlen, der tatsachlich dich
versteht und schatzt. Warum?! Mir scheint es, uber die gegenwartigen
Gefuhle, uber die Gefuhle gro?, niemandem kostet Doch dein Verhalten,
den Blick zu schreien, und die Hauptsache werden die Taten allen fur
sich selbst sagen. Du Es ist mit mir, mein netter Freund
einverstanden? Ich hoffe, du verstehst mich. Au?erdem sie sehr Haben
gern, zu prahlen. Und so behaupten sie sich doch einfach. Welcher
Unterschied, auf als dich Du fahrst, mit wem bist du befreundet,
welche Marke der Kleidung du kaufst ist ein aller oberflachlich. Es so
Falsch, es verabschiedet sich einfach nicht, dass die Menschen von der
Meinung andere abhangen! Wir leben auf Dieses wei?e Licht einen nur
Mal, so warum uns, sich von den Prinzipien nicht zu trennen, Von den
Gewohnheiten, den narrischen Regeln?! Hier wurde sich mir der Ausdruck
einer Bekannten erinnert Die Frauen (ich erinnere mich ihren Namen
nicht): "Mir ohne Unterschied, dass Sie an mich denken; ich uber Sie
uberhaupt nicht Ich denke! "Interessant, die Wahrheit?  
Man muss einfach das Leben genie?en. Dieses entzuckende Gefuhl der
Freiheit. Es ist sogar nicht einfach Die Freiheiten, und, wie die
Philosophen, die Freiheiten von etwas (nach ihrer Meinung sagen, die
Freiheit findet statt Nur existiert von etwas, die einfache Freiheit)
nicht. Es in Wirklichkeit so und dich es Du verstehst, mein Freund.
Besonders gefallt mir nicht, wenn die jungen Menschen geradezu Loben
die Freunde. Naturlich andere, besonders die Freunde zu respektieren,
es ist notwendig, aber es ist besser Ma?zuhalten, doch wird es
lacherlich: du sollst ihrem Kreis die ganze Zeit entsprechen, In
allem, mit "der Hauptsache" "der freundschaftlichen Gruppierung
zuzustimmen", soll den vergessen Die personliche Meinung - ist es
einfach, seine Hauser auf dem Regal zu lassen;), noch damit dich
respektierten, haben ubernommen Fur versuchst du, von ihm zu sto?en.
Und sie nennen es "wir eine Bande". Ich fur Die Aufrichtigkeit in
allem. Diese dummen Masken, die das Leben nicht einer Generation
beschadigt haben, - Warum es uns?. Ich allem habe mich gewohnt, ohne
Rest zuruckgegeben zu werden, ich werde den Verrat nicht erleben. Ich
kann ist ein wenig altmodisch, aber ich glaube an die gegenwartige
Liebe. Au?erdem, ich fuhle schon Ihre Annaherung. Mit jedem Brief
gefallst du mir immer mehr und grosser, bei mir noch Niemals war der
so vertraulichen Beziehungen, solcher gro?en Sympathie. Sage, mit dir
Es geschieht mein selber Schatz Gerd?
Meinen nett, warte ich von dir auf den gro?en Brief! Schreibe mir viel
und haufig! Sehr langweile ich mich nach dir, deine einfach und
verschiedene gleichzeitig Angelika.

 


Aha, ich bin schon ihr Schatz. Dann kann es nicht mehr lange dauern, bis sie nach meinen Sesterzen giert.   Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 05:00 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #9 - 03. Dezember 2008 um 23:53
 
Spät schreibt sie - doch sie schreibt.    Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Guten Tag, meine Freude Gerd!!!
"Du im dunklen Reich" Diese Worter sage ich den Lichtstrahl mit der
vollen Uberzeugung, meinen Den Zarten! Du zwingst mich, die
Schwierigkeiten des Lebens zu vergessen. Wenn ich deine Briefe lese,
Ermudet nach dem Werktag, auf meiner Person, wie nach dem Wink des
Wunderstabes, Es erscheint das Lacheln! Sogar meine Mutter hat es
irgendwie bemerkt eben sagt: "Du bist einfach Du leuchtest vom Gluck,
das Tochterchen! Wer dieser Mensch, der meiner Tochter solche bringt
Die guten Neuheiten? "Ich antworte ihr, was ganz nicht in den
Neuheiten hingetan hat und ist geheimnisvoll Ich lachle. Die Mutter
flustert: "Wahrscheinlich, es ist die Liebe". Ich erzahlte ihr kaum
uber dich, sie Gut uber dich der Meinung. Die Mutter mir hat gesagt,
was nicht im Begriff ist in mein Leben zu klettern, und Dass ich
selbst allen richtig machen werde. Immer respektierte die Mutter
dafur, dass sie anerkennt In mir die selbstandige Personlichkeit gibt
die ganze Zeit die Ratschlage, wie die Eltern meine nicht Die
Freundinnen.Meinen nett entschuldige mich, dass ich dir erst jetzt
antworte, ich konnte dir nicht schreiben, weil ich bei der Gro?mutter
im Dorf war, ich musste zu ihr abfahren, weil sie bei mir sehr stark
krank geworden ist. Und ich konnte ihrem eine mir nicht lassen man ist
notwendig war, sie aufzupassen. Aber ich dachte an dich standig und
sehr langweilte sich.
Ubrigens erzahlte ich dir noch nicht uber die Freundinnen. Ich habe
viele Bekannte, mit Die man die Zeit einfach lustig durchfuhren kann,
mit dem Kino anschauen, auf spazierenfahren Die Werbefilme. Und meine
nahen Freundinnen rufen der Lada und die Maria. Mir gefallt sehr, mit
durchzufuhren Von ihnen die Zeit, sie die interessanten, klugen
Madchen, schatze ich sie sehr. Die Lada haben einen Jungen Der Mensch,
sie zusammen schon mehr liebt das Jahr, und sehr einander. Der Lada
kann viel Der Zeit uber den Freund zu erzahlen, es scheint, dass es
ihr Lieblingsthema ist; die Maria Traf sich mit dem Burschen, aber
spater haben sie sich entschieden, die Freunde zu bleiben, haben
verstanden, was nicht Kommen der Freund zum Freund heran. Die Maria
will den reichen Burschen finden, der erfullen konnte Alle ihre Launen
und die Wunsche. Darin stimmen unsere Meinungen nicht uberein. Ich
fragte sie, Wirklich entscheidet das Geld fur sie allen, aber sie
denkt ernsthaft, dass nur mit dem Geld Der Mensch wird glucklich. Wir
versuchten mit dem Lada sie vom Gegenteil zu uberzeugen, aber sie Hat
gesagt, was an die Liebe nicht glaubt, kann nach der Berechnung
deshalb heiraten. Es ist endlich Schrecklich, aber mir scheint es, sie
ist bis jetzt einfach solchen Menschen, fur die nicht begegnet Sie
konnte sowohl zum Feuer, als auch ins Wasser gehen, wenn auch bei ihm
der Kopeke in wird Die Tasche. Das hei?t noch nicht fremd ihre Zeit.
Und wenn sie sich verlieben wird, sie mit dem Lacheln wird Sich an die
dummen Worter zu erinnern;) Dass denkst du, meinen vom Weg Gerd,
aus diesem Anlass? Man will hoffen, dass du meines Standpunktes, doch
ohne Liebe festhaltst Es ist unmoglich, das Gluck in der Ehe zu
finden, es ist unmoglich, die Familie zu schaffen. Ich ware so Ist
glucklich, dem Mann des bezaubernden Kleinen zu schenken. Ich denke,
bei uns ware Die bemerkenswerte Familie. Nett, du magst die Kinder?
Mir scheint es, ich hatte dich leicht gemacht Vom glucklichsten
Menschen auf dem Licht, doch ist es ganz leicht, wenn wirklich ist Du
magst und schatzt. Und dein Gluck ist und mein Gluck, ob so? So prima
Davon, dem Weg meinen Gerd zu traumen. Und man wie die Traume in die
Realitat verwirklichen will. Mit jedem Zugleich werden wir allen der
Freund zum Freund naher sein. Mir scheint es, das Schicksal ist es so
nicht einfach Hat uns diese schone Chance geschenkt! Das, was ich
gerade auf jene Webseite (?) vorbeigekommen bin, ist wie Das Zeichen
von oben. Niemals glaubte in ahnlich, bis jetzt ist selbst nicht
zusammengesto?en; Du mich Du verstehst, meinen nett Gerd? Es
scheint, in der ganzen Welt, den Menschen nicht aufzufinden, der ware
So ist an mir nach der Weltanschauung, den Lebensauffassungen, wie du,
meine Freude Gerd nah!
 Unser mit dir ist der Verkehr best, dass mir das Schicksal schenken
konnte, Vom Weg. Und ich schatze diese Augenblicke sehr! Ob sie du,
meinen netten Zarten schatzt?.
                                       Nur deine Angelika!!!!!


Mein Gott, nicht einmal Vlad kann glauben, dass jemand auf dieses Gewäsch reinfällt.  Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt

« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 05:02 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #10 - 13. Dezember 2008 um 23:22
 
Sie hat lange nicht geschrieben - aber sie lügt so schlecht wie früher.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Hallo, dem Weg Gerd!
Zu sehr ist viele Zeit von meinem letzten Brief gegangen, es ist viel
zu schwierig nicht, an dich die ganze Zeit zu denken, ich bin zu dir
viel zu stark wurde … Jetzt fur mich befestigt gibt es mittler, oder
ich bin glucklich und froh oder nicht - mittler ist nicht gegeben, du
wei?t. Allen jetzt fur mich zu sehr: entweder es ist viel zu gut,
oder ist viel zu schlecht. Solche Verscharfung der Gefuhle! Du
verstehst mich, dem Weg Gerd? Entschuldige mich meinen vom Weg dass
ich dir erst jetzt ich dir schreibe konnte nicht schreiben, aber ich
dachte an dich standig. Denke nicht dass ich uber dich vergessen habe,
ich jeden Tag dachte an dich. ABER leider konnte ich nicht schreiben,
weil mein Computer auf der Reparatur war, dort waren irgendwelche
Defekte, und mir es haben nur heute gemacht, und sofort hat sich dir
entschieden, zu schreiben. Ich werde mich bemuhen, dir so bald wie
moglich zu schreiben, weil mir du gar nicht ausreichst.
So ware es interessant ich, zu erkennen, was du in den vorliegenden
Moment meinen nett Gerd machst? Du horst der Musik zu, du arbeitest,
du schlafst? Gerade wenn ich dir den Brief schreibe. Doch teilt uns
nicht nur den Raum, sondern auch die Zeit, man darf nicht es nicht
anerkennen, ob so? Ubrigens hore ich meinen nett Gerd, der Musik
jetzt zu. Es ist das russische Lied «vom Herz zum Herz», sie singen
ein Madchen zusammen mit der Gruppe der Burschen «Unverbesserliche
Gauner», du hortest uber sie wahrscheinlich nicht. Das sehr schone
Liedchen uber die Liebe, naturlich. Besonders gefallt mir eine Phrase
dieses Madchens: «du verstehst, zu kriechen - bedeutet, lerne zu
fliegen». Ich dir habe sie gewahlt, sie kann Motto sogar werden;) Es
gibt den bekannten Ausdruck: erregt zu kriechen, fliegen kann nicht.
Ich erinnere mich nicht, wer hat gesagt, aber es war in einer
Erzahlung des russischen Schriftstellers - die Erzahlung uber die
Natter, die den Adler beneidete, verstehend, zu fliegen, und ist von
des Felsens nach unten gesprungen und ist abgesturzt. Orjol uber ihn
als auch hat gesagt: erregt zu kriechen, fliegen kann nicht. Aber
dieses Liedchen widerlegt diese Phrase vollstandig. In Wirklichkeit,
du verstehst, zu kriechen? - Lerne, zu fliegen! Es so ist schon. Du
bist mit mir, nett Gerd einverstanden?
Wie du wahrscheinlich schon verstanden hast, habe ich die Musik sehr
gern! Ich denke ich ohne sie nicht. Das gute Lied kann mir die
Stimmung, traurig heben - mich zu verwirren. Und ich habe selbst sehr
gern, sich die Lieder vor hin zu singen. Es gefallt mir. Und in
deinem Leben welche Stelle nimmt die Musik ein? Welche Gruppen du
gern hast, zuzuhoren? Ob deine Stimmung sie beeinflusst?
Ich wahrscheinlich das glucklichste Madchen auf dem Licht … Und allen
dank dir, mein wertloser Freund Gerd. Ich hoffe, du verstehst, WAS
fur mich deine Briefe? Kann sein, ich werde wiederholt, sie - wie den
Schluck der frischen Luft, wie den Geruch des frisch geschragten
Grases, wie das glucklichste Liedchen der Nachtigall, wie das lustige
Gelachter des Madchens, wie den verliebten Blick des nicht mutigen
jungen Mannes … - sie fur mich allen, deine Briefe! Sie helfen mir, -
du doch zu schaffen du wei?t, ich unterrichte die Tanze, dort muss man
die neuen komplizierten Bewegungen - ob dieses Schaffen die ganze Zeit
erdenken? Sie helfen mir in allem, …! Deshalb unterbrich bitte, unsere
Korrespondenz nicht! Schreibe mir, schreibe viel und haufig!! Und ich
werde. Dir werde ich nach Moglichkeit antworten. Wie es gut ist, dass
wir einander … die Erfolge dir, teuerer Freund gefunden haben! Ich
werde auf deinen folgenden Brief mit der Ungeduld warten!
                                        Deine Angelika!!!!!!!!!!!


Sie unterrichtet Tanz - das schreit nach einem Strip-Video als EchtheitsLiebesbeweis.   Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

 
« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2008 um 05:08 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
bandit
Forum Administrator
*****
Offline



Beiträge: 5.060
Standort: liebliches Taubertal
Mitglied seit: 18. August 2008
Geschlecht: männlich
Stimmung: gut druff
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #11 - 14. Dezember 2008 um 11:52
 
Zitat:
weil mein Computer auf der Reparatur war, dort waren irgendwelche
Defekte,


Ja ja, die Qualität wird auch immer schlechter bei der Hardware,
aber ein heißer Feger, dieser Schmollmund.......

Spoiler:
Da fällt mir nur eins ein...  Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #12 - 20. Dezember 2008 um 16:17
 
Vlad ist heute in sentimentaler Stimmung.  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Hallo mein teuerer Freund Gerd!
Wie ich froh war, deinen Brief … Es fur mich wie den Beweis zu
bekommen, dass allen was in den vorliegenden Moment meines Lebens
geschieht ist ein aller nicht der Traum, ist es die Realitat!! Ich bin
dem Schicksal fur dieses schone Geschenk unendlich dankbar ist du,
meinen gut. Eben ist dir naturlich dankbar!!! Du machst mich
glucklich, meinen Weg, und ich werde es nicht ermuden, zu wiederholen!
Wie deine Schaffen meinen vom Weg Gerd? Wie du lebst? Als du lebst?.
Man will uber dich aller erkennen, dass besser ist, dich, mein Freund
tief zu empfinden. Nur verwundere sich bitte du lache - ich sehr
ernst, sogar verhalte ich mich zu den Gefuhlen scheu! Du stellst
nicht vor, wie ich mich aufregte, wenn dir zum ersten Mal schrieb.
Ich furchtete schrecklich, dass der Gott nicht gib, ich werde dir
nicht gefallen. Es ware fur mich gleich dem Tod.
Jetzt wollte ich ein bisschen dir, mein netter Genosse, uber das
Leben in der Heimatstadt erzahlen. Ich sagte dir schon, dass ich die
kleine Heimat liebe, aber in das Mal ich mich verwundere und
gleichzeitig erschrecke ich mich, wie in den gro?en Stadten
schrecklich zu leben! Bei uns gehen die Geruchte, dass jemand, das
die Madchen grausam totet erschienen ist. In Wirklichkeit ist sehr
viel es Geruchte daruber: ein sagen, dass er auf der Maschine zum
zukunftigen Opfer heranfahrt, fuhrt fur die Stadt fort, dort zwingt,
totet und dann zuruck wirft in der Stadt. Andere sagen, dass er in
den Torbogen totet, die Eingange alle der Reihe nach … Offiziell
erklart niemand nichts weder nach dem Rundfunk, noch nach dem
Fernsehen. Es ist die Ungewissheit wahrscheinlich am meisten und
unterdruckt. Ich furchte vor dem alles sehr! Ich erlebe fur die
Mutter, die aus dem Dienst manchmal spat zuruckkehren muss. Wie in
dieser groben Welt, in der die Aggressionen voll ist, der Grausamkeit
und der Gewalt … schrecklich zu leben Rede mich darin, uber, meinen
nett Gerd aus. Ich werde dir sehr dankbar sein, wenn du es machen
kannst! Wirklich es so uberall? Oder nur «kann Russland, bettelarmes
Russland» (wie schrieb russischer Dichter Sergej Jessenin) mit diesen
Problemen nicht zurechtkommen?! Zwar schrieb der russische Dichter
uber die unermessliche Liebe zur Heimat, uber die Liebe grundlos -
wurde es scheinen, fur was konnen SOLCHES mogen? Aber er konnte. Und
ob ich lange hier zu wohnen kann, in der Mitte dieser
Ungerechtigkeit, wo den Rechtsschutzorganen, auf dein Schicksal, wenn
nur du von irgendwelchem vom "Zapfen", der durch die Personen beruhmt
ist nicht bist, vom Beamten oder einfach zu pfeifen den Mafioso
sagend? Es ist schade darum, anzuerkennen, aber anders ist es
verboten. Doch ist die Wahrheit immer besser, du bist mit mir meinen
gut Gerd einverstanden? Wieviel wir wurden uber «den wachsenden
Wohlstand des Landes","das Streben zum europaischen Standard" nicht
sagen, man muss anerkennen, dass Russland solchen, wie zum Beispiel
Frankreich, Deutschland oder England, niemals werden kann. « An
Russland kann man nur »glauben ist auch die Worter des russischen
Dichters, Tytchev. Kann, dir sein, mein netter Freund, gefallt nicht,
was ich haufig jemanden zitiere? Du mir schreibe daruber, ich werde
aufhoren. Einfach will ich dir zeigen, welche gute, talentvolle
Dichter seinerzeits bei Russland waren. Stimme zu, dieses Talent vom
Gott, nicht anders. Ubrigens wollte seit langem dich fragen, und
welche deine religiosen Blicke? Du glaubst an den Gott? Ich - ja.
Manchmal spreche ich mit ihm in Gebeten sogar. Es hilft sehr,
beruhigt, lasst zu, das Leben mit dem Optimismus zu sehen.
Wahrscheinlich und ich mich allen, dass dir beeile, heute zu
ubergeben. Ich warte mit der gro?en Ungeduld deiner Meinung betreffs
meiner Gedanken, die dir in diesem Brief geschickt sind, und ist
endlich, ich warte auf die Antworten auf meine Fragen! Und zusammen
mit meinen Gedanken schicke ich dir, mein teuerer Mensch, das
Teilchen sich, die aufrichtigsten Gefuhle - die Achtung, das
Vertrauen, die Dankbarkeit und … die Liebe.
                                             Deine Angelika!


Nette Bildchen, an dem Brilli im Bauchnabel würde ich gerne mal knabbern.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

« Zuletzt geändert: 26. Dezember 2008 um 11:53 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Offline


Servus

Beiträge: 5.902
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #13 - 29. Dezember 2008 um 13:24
 
Sie hat jegliches Zeitgefühl verloren - Mann hab ich eine Wirkung auf die Hasen    Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd

Hallo, mein teuerer Mensch Gerd!
Ich war sehr froh, den Brief von dir zu bekommen, es hat mich
glucklich gemacht! Ehrlich einzugestehen, sehr langweile ich mich nach
dir. Immer mehr ist mehr es und mit jedem Tag. Du stellst wie es
schwierig moglich nicht vor wenn du an ganzen Tagen wartest, du
hoffst, du denkst … Ich und wirklich nur an dich und ich denke! Mir so
interessant, dass du in diesen Moment machst: ob du dich mit den
Freunden umgehst, horst du der Musik zu, arbeitest du oder erholst du
dich, oder kann sein (hoffe ich wie darauf!!!) du denkst an mich, uber
die russische Freundin … ware Es wunderbar. Ich wurde mich solchen
einsam nicht fuhlen wenn darin uberzeugt ware dass du dich uber mich
im fernen Land wenn auch erinnerst und hin und wieder, den Wunsch,
sich mit Muhe unterdruckend zu treffen, wie es mir, meinen den Weg
machen muss.Meinen nett, entschuldige mich, dass ich nur jetzt dir ich
dir antworte konnte nicht schreiben, weil mich in andere Stadt mit den
Aktionen nach den Tanzen abgesandt haben und ich nur bin heute
angekommen und sofort hat sich dir entschieden, zu schreiben. Hoffe du
langweilte sich nach mir und wartete von mir auf den Brief. Ich dachte
an dich sehr viel auch, aber leider konnte dir nicht schreiben. Ich so
bin uberhaupt du einfach stark ermudet du stellst nicht vor.Danke gro?
ist endlich, dass du mich zu dir einladst, es war es sehr angenehm,
von dir zu horen, ich war uber jenen sehr froh dass du mich zu dir
einladst. Ich denke uns bis jetzt man muss dich naher kennenlernen,
einander erkennen es ist besser, das Vertrauen zwischen uns zu
erwerben, und spater denke ich wir unbedingt wir werden uns treffen.
Bei mir ist aller gut. Geht den Herbst, es tritt endlich der
langersehnte Winter mit dem Schnee! Es so romantisch, nach der
abendlichen Stra?e zu spazieren, mit der Natur zu liebaugeln, die
frische Frostluft des Dezembers zu atmen! Wie die Wei?e die flaumigen
Schneeflocken zu sehen, wie im Tanz unter die nur davon gehorte
Melodie gedreht worden, fallen auf die Erde herab. Wie ich wollte,
dass du dich in diese Momente des Gluckes nebenan mit mir, mein
Freund, meinen nett, wertlos Gerd befindest! Wieviel wir umgehen uns
mit dir durch die Briefe? Sage? Den Monat, das Jahr? Ich habe die
Rechnung der Zeit verloren! Sagen, glucklich die Stunden beobachten
nicht, und es ist)) Bald das Neue Jahr treu. Den Feiertag der Familie,
der Freude, des Gluckes, der Liebe. Wie ich davon um es mit dem mir
nachsten Menschen - mit dir zu begegnen, meinen vom Weg Gerd traume!
Es ware unvergesslich! Ich hoffe, du bist mit mir einverstanden? Ich
wei? genau, wessen werde ich beim tretenden Jahr bitten! Eben frage
lache bitte, ja, ich glaube an das Wunder!!! Und man wie unser mit dir
die Bekanntschaft anders nennen kann?! Ich konnte nicht vorstellen
und, dass ich solchen Menschen, wie du - mit solcher reichen inneren
Welt, den klugen Lebensauffassungen, uberzeugt und gleichzeitig zart
finden werde. Du bist wahrscheinlich verwundert, woher ich uber dich
soviel wei?. Aber doch wird in den Briefen das alles gezeigt! Ich lege
in jeden Brief die Seele und die Liebe zum Beispiel an, ich denke so
handelt jeder, wem sein Gesprachspartner teuer ist! So uninteressant,
sich unter der falschen Maske zu umgehen, etwas zu erdenken, von sich
… Es zu prahlen es ist sofort sichtbar, wenn du verstehst, vom Herz zu
fuhlen! Und wie mit jedem Brief interessant geoffnet zu werden, den
Gesprachspartner zu erkennen, sich die Gedanken und die Gefuhle zu
teilen! Meinen Schatz Gerd, hoffe ich, du bist einverstanden?
Du wei?t, ich ware froh, dich naher zu erkennen! Sende mir mehr deiner
Fotografien bitte ich sie ich will jeden Tag sehen. Du sehr nett! Mir
gefallt deine innere Welt sehr. Ob du selb uber mich, mein netter
Freund Gerd sagen kannst? Mir ware es sehr interessant, deine Meinung
uber sich zu erkennen: welchen du mich und … siehst dass du zu mir
fuhlst? Ich rege mich sehr auf, wenn ich diese Zeilen schreibe.
Antworte mir bitte ehrlich! Nur hange ich von dir ab, an dich denke
ich an ganzen Tagen nur, und dich will ich neben mir, meinem Weg … nur
sehen
                                    Mit der Liebe, deine Angelika.



Na dann wird bald die Rechnung kommen.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

« Zuletzt geändert: 29. Dezember 2008 um 13:31 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
crx.150
Ex-Mitglied


Re: Angelika <angelika_tolstaya@yahoo.de> <angelikaangelika13@yahoo.de>
Antwort #14 - 03. Januar 2009 um 01:05
 
                  Guten Tag, mein neuer Freund!
Ich habe mich sehr gefreut, den Brief von solchem Attraktiven bekommen
Und des klugen Gesprachspartners, wie du! Dein Profil auf der Webseite
der Bekanntschaften angeschaut, hast du mich auch mich sehr
interessiert hat sich dir entschieden, zu schreiben. Ich denke du hat
sich daruber gefreut. Danke dir gro?, dass du auf mein zuruckgerufen
hast Den Brief. Ehrlich sagend, hast du mir sehr gefallen, und ich
hoffe auf unser Weiteres Den Verkehr! Ich wollte mehr uber dich
erkennen. Als du beschaftigst in die Leben? Mir Man wollte uber deine
Interessen und die Praferenzen, uber deine Arbeit, daruber wie du
erkennen Du fuhrst die freie Zeit, uber dein Hobby durch. Ich denke,
dir wird es interessant sein, uber zu erkennen Mir ist mehr es. Mich
rufen Angelika, mein Familienname Yvarova. Mir 26 Jahre, ist am 23.
Juni 1982 in der Stadt Sankt Petersburg geboren worden. Meine Gro?e
die 172 cm, mein Gewicht 59 kg, die Farbe das Haar-Blondine, die Farbe
der Augen - grunlich-blau. Ich hoffe alle meine Daten hat dir
bezeichnet, du kannst ubrigen aller nach meinen Fotos sehen.
Ich habe sehr gern, sich mit den Tanzen, besonders von den Tanzen des
Bauches zu beschaftigen. Mir sehr Es gefallt die ostliche Musik, und
das Madchen, das solchen Tanz erfullt, mir scheint, immer Wird sich in
der guten Stimmung befinden. Und du sahst, wie den Tanz des Bauches
erfullen? Es hat dir gefallen? Au?erdem ich horte dass diese Art des
Tanzes fur sehr nutzlich ist Der Madchen. Er hilft ihnen, die Harmonie
sowohl in der Seele, als auch im Korper zu erwerben. Deshalb ich mit
Von der Freude gehe ich auf die Arbeit - ich unterrichte die Stunden
des Tanzes des Bauches in einem der Sportlichen Der Komplexe unserer
Stadt. Dorthin gehen tatsachlich allen von ist bis zu klein ist gro?,
und mir es Sehr gefallt. Besonders habe ich gern, die Kinder, sie die
besser erwachsenen Frauen auszubilden Nehmen die Musik wahr, merken
sich die Bewegungen. Aber bei den Frauen auch wird vieles erhalten
Harmonisch. Wie du verstehst, gefallt diese Arbeit mir sehr. Und jetzt
werde ich erzahlen Dir uber die Familie. Ich lebe mit der Mutter. Der
Vater hat meine Mutter geworfen kaum hat dass sie erkannt Ist
schwanger ge worden. Ich sah es niemals und, sehen ich will nicht.
Meiner Meinung nach, es ist so schuftig Die Frau in der so wichtigen
Situation zu werfen. Er wollte einfach fur nicht haften Uns mit der
Mutter, musste viel er, um verdienen, die Familie zu ernahren. Aber
meine Mutter Auch arbeitet, wenn auch bekommt es ist sehr wenig. Sie
arbeitet im Krankenhaus Vom Arzt-endokrinologom. Auf ihrer Arbeit
allen respektieren sehr, sie der sehr feinfuhlige Arzt und Der gute
Mensch. Ich hoffe, mein Freund, dir ist es interessant, das alles zu
lesen... Mir zum Beispiel Man will mehr uber dein Leben erkennen.
Erzahle mir bitte daruber in Den Brief. In Wirklichkeit wie wir uns es
gut dass durch umgehen konnen Das Internet, ob die Wahrheit...? Ich
Bin dir moglich ich gestehe das in ein als? Ich jetzt sehr Ich rege
mich auf, ob dir der Brief gefallen wird aber so hoffe ich darauf! Du
mir bist sehr sympathisch Und ich will dich mein Freund gar nicht
verlieren... Kann dir sein gefallt wie ich zu nicht Dir wende ich
mich? Du sage mir daruber nur, ich werde dich nennen wie dir wird Es
ist angenehm von ich, zu horen, ich verspreche. Wahrscheinlich
interessiert dich die Frage warum habe ich entschieden Dir zu
schreiben. Ich werde mich dir bemuhen, es zu erklaren. Mir gefallt
sehr, sich mit zu umgehen Von den neuen Menschen, aber in unserem Land
offenbar solche Mentalitat bei den Mannern: wenn du Du umgehst mit dem
Madchen jenes bedeutet ruhig du kannst sie ins Bett reinziehen. Du
mich Du verstehst...? Nein, ich sage nicht dass die vorliegende Frage
mich nicht interessiert, aber ich will Damit aller fliessend, vom
Einverstandnis und der Bereitschaft beider geschah. Deshalb bewahre
ich mich Fur meinen ersten Lieblingsmann, der mich verstehen wird und
der wird Es ist angenehm, sich mit mir zu befinden. Dass du daran
denkst Die Frage, mein Freund?
Ich werde dir ehrlich sagen hat viele Briefe und von anderen Mannern
bekommen, aber ich werde nicht Ihnen zu antworten, doch will ich mich
nur mit dir umgehen... Und dir wahrscheinlich auch viele Schreiben ja
mein Freund? Erzahle mir bitte..., Es ob bei dir die Freunde ist viel?
Wie du Du hast gern, sich mit ihnen zu erholen. Mich interessiert
aller, dass in deinem Leben mein geschieht Der Freund. Mir scheint es,
solchen unser mit dir wird der Verkehr uns in unserer weiter helfen
Die Leben, doch die Freunde sind so prima, du bist mit mir
einverstanden? Ich sehr Stark werde ich auf deinen folgenden Brief
warten, mir ware es sehr wunschenswert, damit unsere Die Korrespondenz
dauerte... Ich werde von dir dein Foto-mein Freund warten, mir wird es
sehr angenehm sein, von dir deine Fotos zu bekommen. Bis zu den neuen
Treffen, mein Freund! Die Erfolge dir!
                                                  Deine Angelika

« Zuletzt geändert: 09. Mai 2010 um 13:26 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versenden
Link zu diesem Thema