Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2]  Thema versenden
Heisses Thema (Mehr als 10 Antworten) Western Union (Gelesen: 13.880 mal)
 
saitek67
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 2
Standort: Wien
Mitglied seit: 08. Juli 2014
Geschlecht: männlich
Re: Western Union
Antwort #15 - 08. Juli 2014 um 20:49
 
Zum Thema Western Union kann ich nur eines sagen: Aufpassen, aufpassen und aufpassen so wie immer und jeden Tag im Leben!

Vor 2 Jahren war ein Freund meinerseits mit seiner Frau nach Nigeria (Frau - Heimatland) auf Urlaub gefahren. Dort angekommen, direkt am Flughafen waren beide Koffer verschwunden. Er hatte der Flughafen-Polizei Meldung erstattet und bekam nur ein müdes "oh sorry" zurück mit einem Zettel dass er den Diebstal gemeldet hat.
Dann ab ins Hotel (guter Mann hat ja Geld in Jacke) und eingecheckt - gute Nacht...

In der Nacht wurden einige Zimmer ausgeraubt. Keiner der Gäste hat etwas bemerkt bis zum Morgen... Auch bei meinen Freund war das Geld weg + Koffer weg = Verzweiflung

Warum Geld weg? Der Flug landete um 21:30 + auf die Koffer warten und hoffen + Polizei = nach 1 Uhr morgens im Hotel angekommen = keine Nerven mehr für den Hotelsafe und deren Programmierung aufgebracht = Alles am Tisch liegen lassen Griesgrämig

Er hat mich in teifster Verzweifung angerufen...
Anruf, erklärung was passiert ist, ich beruhigend auf ihn eingeredet und versprochen dass ich schnellst möglich Geld zu ihm schicke. Meine Frage "haste noch einen Ausweis bei Dir?" - Andwort "türlich, musste ja den Pass hinterlegen im Hotel"
OK, ich auf meine Hausbank, Geld abgehoben - 2000 Euro - ab zu WU und sende 2000 euro zu Handen meines Freundes. Den Namen kenne ich ja... logosch... Is' ja mein Freund!
So gut, so schön, nach der Geldsendung wollte ich Ihn anrufen aber wie so oft Akku leer am Mobil Telefon = ab nach Hause.
Zu Hause angekommen ich starte den PC, WU Seite öffnen, Transferverfolgung durchführen = "sorry server error please try again" = Ich tippe nochmal alle Daten in die Webseite = "The Money is picked"
Was???????? Das Geld wurde abgehoben? Niemand hat Daten oder sonst etwas bekommen oder gesehen! Ich war der Letzte in der Reihe beim Senden! Wie gibts das?

Ich kontaktiere WU und nach einem kurzen Telefonat fahre ich zurück zur Sendestelle - eine WU Bank und kein Agent!!!!! Dort kopieren die meinen Sendezettel (wozu? Die haben doch einen eigenen Ausdruck abgelegt) und geben mir ein Papier mit welchen ich zur Polizei gegangen bin um eine Anzeige zu erstatten.

So, nach einigen recherchen musste ich folgendes in Erfahrung bringen: Ich hatte eine liebe und nette Dame in Afro-englisch an der Telefon-Hotline welche sagte (hinter vorgehaltener Hand) das WU mit Server-Hackern zu kämpfen hat und Daten wärend der Transfer-Verfolgung mitgelesen werden könnten. Sieses Problem ist intern bekannt.... bla bla I am sooo sorry.... 

So, nun 2 jahre später ist fast das Selbe Szenario einem Freund meinerseits ergangen der seinem Bruder Geld senden wollte. Diesmal nach Russland!

Ich hatte danach einige Transactionen via MoneyGram und Sigue-Money-Transfer und hatte niemals irgend ein Problem.


Ja ist eine längere Geschichte aber wollte alles und komplett erzählen so dass alles einen Zusammenhang erkennen lässt.
« Zuletzt geändert: 08. Juli 2014 um 20:56 von saitek67 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Mr.Bam
Scam Warners
*****
Offline


Find and destroy my Scammer

Beiträge: 294
Mitglied seit: 21. Mai 2014
Geschlecht: männlich
Re: Western Union
Antwort #16 - 09. Juli 2014 um 12:50
 
@ saitek67

Für den Zweck einem wahrem Echten Freund in so einer Lage zu Helfen, ist WU eine herforragender Dienst.
Aus der Storry ist aber zu entnehmen, dass Du deinem Freund helfen wolltest doch weil WU Server gehackt wurde hast du 2000€ nicht in die Hand deines Freundes senden können. Dadurch stellt sich die Fragen; 
Wenn das Geld abgeholt wurde, ohne das jemand den MCTN code bekommen hat....
1. Hat WU den Schaden ersetzt? 
2. Was wurde aus der Anzeige bei der Polizei? 
3. Wie wurde deinem Freund geholfen, da ja kein Geld bei Ihm angekommen sei?
4. Musstest du erneut Geld senden?
5. Hast Du gefragt/ oder sagte WU dir "Wo" deine Transaction denn abgeholt wurde? 
6. Kam dein Freund jemals zurück? 

Mit etwas Fantasie klingt es nach Diamanten Scam, sehr Inszeniert das ganze mit den Koffern und dem Raub.
Und wenn in Nigeria Namen und Adressen bekannt sind deines Freundes und von seiner Nigerianischen Frau, ist auch anzunehmen das ohne eines MCTN Code das Geld abgeholt wurde nur aufgrund dessen, dass am abholstandort bestochene Mitarbeiter sitzen, die nur durch den Namen im System wohl sehen das eine Transaktion eingeleitet wurde, und einfach von diesem Ort ausgelöst/abgehoben wurden konnte. So auch schon geschehen bei Russischen Scamms. In deinem Fall wäre Interessant zu erfahren wie WU reagiert hat. Wenn es wirklich ein Server Sicherheit Problem während des Transfers wäre, müsste WU ja ohne murren den Schaden Ersetzten. 
Wenn deine Transaktion ohne Server Hack vonstatten gelaufen wäre, könnte man meinen, WU ist für solche misslichen Lagen  genau das richtige Werkzeug. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass WU vorwiegende Mängel aufweist in der Sicherheit zur überprüfung des abholers. Würde beim abholen mehr abgefragt werden, hätten die "Hacker" in deinem Fall erheblich mehr Probleme gehabt an das Geld zu kommen bzw hätten es evt auch gar nicht geschafft durch zusätzliche Sicherheit-abfragen bzw Passwort capturing durch den Abholer usw.
WU ist und bleibt ein Risiko!
 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
saitek67
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 2
Standort: Wien
Mitglied seit: 08. Juli 2014
Geschlecht: männlich
Re: Western Union
Antwort #17 - 09. Juli 2014 um 16:51
 
Sorry. und ja natürlich hier noch die schuldigen Antworten:

Die 2000 euro welche ich zu meinem Freund senden wollte waren für's erste mal weg. Also habe ich ihn am nächsten Tag 2000 euro via MoneyGram zugesandt welches auch wunderbar funktioniert hat.
Ich machte eine Strafanzeige bei der Polizei mit den Zettel welchen ich bei Western Union bekommen hatte, und hatte natürlich auf der Polizei viel bla bla wegen warum senden? warum so viel? Wer ist der Freund? Wie lange kennen Sie den Freund? Trauen sie diesem freund? etz... bis hin zum schlechten gewissen machen weil man WU benutzt hat Griesgrämig

OK das hat sich das dann etwas mehr als ein Jahr hingezogen bis ich mit viel hin-und-her von einer Versicherung die 2000 euro zurück bekommen habe. Danach habe ich bei der Polizei noch einige male nachgefragt und bekam dann nach 1,5 Jahren die Auskunft: "Das Verfahren der Strafanzeige gegen Unbekannt wurde ohne Ergebnisse eingestellt. Das Problem liegt an der nigerianischen Polizei welche nicht kooperativ handelt. Laut Daten wurde das Geld in Abuja abgeholt. Eine genauere Lokation wurde niemals mitgeteilt"

Naja OK, das Geld habe ich ja zurück bekommen.....

Mein Freund hat seine Koffer nicht wieder gesehen - weg. Das gestolene Geld aus seiner Geldbörse ist auch futsch, aber nach einer Woche konnten sie beide (er und seine Frau) dank MG-Service und meiner Hilfe hlabwegs glücklich zurück reisen.

Im Grossen und Ganzen will ich nicht schlecht über WU reden denn dieser Service funktioniert normalerweise echt gut.
Und ich denke das Sicherheitsproblem hat WU inzwischen gelöst denn selbst ich sage: Wenns mal schnell gehen soll: ja, warum nicht?
.. aber aufpassen!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Bam
Scam Warners
*****
Offline


Find and destroy my Scammer

Beiträge: 294
Mitglied seit: 21. Mai 2014
Geschlecht: männlich
Re: Western Union
Antwort #18 - 10. Juli 2014 um 00:44
 
Ahhaa!!!
@ saitek67

Recht schönen Dank für Deine Aufklärung. 

saitek67 schrieb on 09. Juli 2014 um 16:51:
OK das hat sich das dann etwas mehr als ein Jahr hingezogen bis ich mit viel hin-und-her von einer Versicherung die 2000 euro zurück bekommen habe.

Es ist eine wichtige Information, weil ja die Versicherung (wenn es auch sehr lang dauerte) die Summe erstattet hat. Und Glück für Dich, dass dieser Vorfall die Schuld von WU war. ( Sicherheits Lücke beim Transfer) 

saitek67 schrieb on 09. Juli 2014 um 16:51:
Und ich denke das Sicherheitsproblem hat WU inzwischen gelöst.....

....NEIN !!!
In Deinem Fall war es ein WU internes Problem. Die eigentliche Problematik bezieht sich aber weiterhin auf die Sicherheitlücke bei WU das Betrüger nur den Namen + Straße des Senders besitzen müssen, um auch ohne MTCN Code Gelder ab-zugreifen. Die Tatsache, das Beträge weiterhin überall auf der Welt abgeholt werden kann ohne weitere Sicherheitsmaßnahmen und weitere Schutzmaßnahmen wird es weiter ein Risiko bleiben.
Aber dein Freund kann froh sein, so ein Kumpel zu haben; der ohne Zweifel zwei mal solch hohe Beträge Versendet, um Ihn aus einer misslichen Lage in Nigeria zu befreien und seine Rückreise ermöglichte.

Für solche "Echten" Notfälle ist WU (und alle anderen Money Transfer Dienstleister) wirklich eine schnelle gute und zuverlässige Hilfe. 

Weitere Themen Behandlung: 
Western Union Offizielle Betrugsrisiko Information

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Bam
Scam Warners
*****
Offline


Find and destroy my Scammer

Beiträge: 294
Mitglied seit: 21. Mai 2014
Geschlecht: männlich
Re: Western Union
Antwort #19 - 01. August 2014 um 11:04
 
Eine Plusminus Reportage über Western Union !!!!

Geld ist weg, auch ohne Code.!!!

ARD-Quell Info:
http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/swr/2014/...

ARD- Video Stream direkt Link:
http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/bargeld-tr...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 
Thema versenden
Link zu diesem Thema