Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: 1 Thema versenden
Normales Thema Gefälschter Ausweis Hassan Yao (Gelesen: 2245 mal)
 
searay
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam!

Beiträge: 5
Standort: Warschau
Mitglied seit: 08. Mai 2009
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Wassermann
Gefälschter Ausweis Hassan Yao
12. Mai 2009 um 12:41
 
Hallo Leute, könnt Ihr checken ob der Ausweis echt ist.
« Zuletzt geändert: 02. Februar 2011 um 18:07 von Uli »  

96LA99261_-_Hassan.jpg ( 86 KB | Downloads )
96LA99261_-_Hassan.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
searay
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam!

Beiträge: 5
Standort: Warschau
Mitglied seit: 08. Mai 2009
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Wassermann
Re: Gefälschter Ausweis
Antwort #1 - 12. Mai 2009 um 12:43
 
Hallo Leute, hier seine ID.
« Zuletzt geändert: 02. Februar 2011 um 18:03 von Uli »  

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Razor Buzz
Forum Administrator
Paragraphenreiter Öffentlichkeitsarbeit
*****
Online


Servus

Beiträge: 5480
Standort: Oberpfalz
Mitglied seit: 24. April 2008
Sternzeichen: Zwillinge
Re: Gefälschter Ausweis
Antwort #2 - 12. Mai 2009 um 13:24
 
@ searay

Die Dinger sind ein Witz - und kein besonders guter.

- Der Scan des Passes ist leicht verschwommen, wie von einem schlechten Scanner - dagegen ist das Schriftbild klar und farblich anders als der Rest

- Die Unterschrift auf beiden Pässen ist vollkommen deckungsgleich (und noch dazu mit der Maus gemacht) - kein Mensch unterschreibt zweimal absolut gleich

- Das Bild im Pass ist das selbe wie das Bild in der ID-Karte - nur wurde es für die ID-Karte in die Breite gezogen, was man an den Proportionen des Gesichts sehen kann.

- Die maschinenlesbare Zone der ID-Karte wurde zwar mit einer proportionalen Schrift ausgefüllt, aber wohl "frei Schnauze", d. h. die müsste ganz anders aussehen.

- Die Schriftart im Pass wird so nicht verwendet - absoluter Humbug

- Der Stempel über dem Lichtbild im Pass wurde ziemlich sicher nachträglich eingefügt


Alles in Allem: Eine Mugu-Lachnummer



Es wäre gut, wenn du uns die Geschichte um diese Dokumente posten könntest - wir haben gerne was zu Lachen.   Laut lachend
« Zuletzt geändert: 12. Mai 2009 um 13:25 von Razor Buzz »  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
searay
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam!

Beiträge: 5
Standort: Warschau
Mitglied seit: 08. Mai 2009
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Wassermann
Re: Gefälschter Ausweis
Antwort #3 - 12. Mai 2009 um 13:46
 
ok vielen Dank für Euere Hilfe. Also zu Anfang muss ich sagen das wir eine Im und Export Firma für Baumaschinen haben. Unsere Maschinen sind in verschiedenen Portalen ausgestellt. Aus einem solchen Portal kam eine mail des Kunden von der Elfenbeinküste über die Nachfrage eines LKW Krans. Wir schickten Ihm ein Angebot. Am nächsten Tag war auch schon die Überweisungsbestätigung von der Bank of Afrika da. Wir wunderten uns schon das die so schnell arbeiten und hatten aber schon gleich ein schlechtes Gefühl. Aber der Kran steht ja bei uns. was soll also passieren. am nächste Tag bekam ich einen Anruf aus Spanien von einer angeblichen EU Behörde die für Geld Transaktionen zuständig ist. Der Mann sagte das der Käufer nur 100.000 USD ausser Landes schicken darf. Ich sagte das ist egal dann soll er doch zwei Überweisungen machen. Ich will nur verkaufen und nicht über Beschränkungen reden. Das muss der Käufer selbst wissen. Da wurde der angebliche EU Mitarbeiter sauer und sagte ob ich will das unser Kran mit Terroristengelder finanziert wird. Ich sagte dann nur die sollen mir eine mail schicken was die EU überhaupt von uns will. Tatsächlich kam eine mail mit einem photo eines Briefs mit EU Emblem worin stand das wir € 3.800 Gebühren bezahlen müssen für die zu Hohe Überweisung des Kunden. Und das Binnen 72 Stunden, da der Käufer sonst sein Geld verliert und der Deal platzt. Wir wussten schon von Anfang an das es sich hier um einen Fake handeln muss. die Recherche im Internet nach dem Kunden ergab das dieser in England genau zu dieser Zeit ein Haus kaufen wollte und mit 15 Mill. bezahlen. den Rest sollte die Verkäuferin wieder zurück geben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden
Link zu diesem Thema